Vitello Tonnato im Keller

+
Garant für Stimmung wie in der Glitzermetropole Las Vegas. „Vitello Tonnato & The Roaring Zucchinis“.

Ober-Roden (lö) - Der Jazzclub Rödermark eröffnet am Samstag, 16. Juni, erstmals den Jazzsommer des Kreises Offenbach, an dem sich auch das Kunstforum Seligenstadt beteiligt. Acht Konzerte lassen Musikfans bis zum 22. September die Qual der Wahl.

Morgen Abend servieren „Vitello Tonnato & The Roaring Zucchinis“ im Jazzkeller ein swingendes Festmenü. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Mitglieder des Jazzclubs, des Kunstforums und Inhaber der Ehrenamtscard des Kreises zahlen 12 Euro Eintritt, alle übrigen Besucher sind mit 17 Euro dabei.

Anfang der 90er Jahre in München gegründet, hat die Band seither mit über 600 Konzerten ihr Können unter Beweis gestellt. Sängerin Mariette Radtke, Sänger Kevin Barnes und ihre Musiker bringen die Atmosphäre, die im Las Vegas der 50er und 60er Jahre mit ausverkauften Nightclubs, den berühmten Hotel-Lounges und den damaligen Protagonisten Louis Prima, Keely Smith, Sam Butera überall zu spüren war, so authentisch auf die Bühne wie kaum eine andere Band in Europa.

Die Münchner Formation findet bei jedem Konzert die richtige Mischung zwischen sentimentaler „O sole mio“-Theatralik und anspruchsvollem Swing. Hits wie „Buona Sera Signorina“, „Just a Gigolo“, „Volare“, „Sing Sing Sing“, „Banana Split for my Baby“ provozieren eine unwiderstehlich heitere Stimmung.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare