Sportabzeichenwettbewerb

Die Spitzenplätze behauptet

+
Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel (links) und Landrat Oliver Quilling (2. von links) zeichneten beim Sportabzeichenwettbewerb den MTV Urberach, die TS Ober-Roden und die Trinkbornschule aus.

Rödermark - Zwei Vereine und eine Schule haben die Rödermärker Spitzenposition im Sportabzeichenwettbewerb des (Sport-)Kreises verteidigt. MTV und TS sowie die Trinkbornschule belegten Spitzenplätze. Lediglich im Familienwettbewerb gab’s für Rödermark nicht viel zu holen.

3 911 Sportabzeichen wurden 2017 im Kreis Offenbach verliehen. Ein Viertel der Absolventen legte die Prüfungen in Rödermark ab. Kein Wunder also, dass der Name Rödermark beim Ehrenabend von Kreis und Sportkreis besonders häufig aufgerufen wurde. Im Kreishaus hatten Landrat Oliver Quilling, Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel und der Sportabzeichen-Beauftragte Jürgen Weil die erfolgreichsten Vereine, Mehrfachabsolventen, Familien und Schulen ausgezeichnet. Der MTV Urberach gewann die Vereinswertung mit 597 Sportabzeichen klar vor dem TV Langen (478 Abzeichen). Dritter wurde die TS Ober-Roden (391 Abzeichen) knapp vor der TG Obertshausen (362 Abzeichen). Die beiden Spitzenplätze sind ein Beweis für die erfolgreiche Arbeit von Klaus-Peter Schorr (Urberach) und Hans Röhrig (Ober-Roden). Die fünf Bestplatzierten erhielten neben einer Urkunde auch einen Scheck.

Den bekam auch die Trinkbornschule, die in der Schulwertung vorne lag. Die größte Grundschule im Kreis arbeitet in Sachen Sportabzeichen schon seit Jahren mit der Turnerschaft zusammen. Am Familienwettbewerb beteiligten sich 258 Personen aus elf Vereinen – darunter auch einige Ober-Röder und Urberacher, Ganz vorne lagen jedoch Familien aus Obertshausen, Langen und Steinberg.

Bilder: OFC-Spieler und Fans beim Lesertreff

Das Sportabzeichen gilt als die „Olympiade des kleinen Mannes“ und wurde in Deutschland erstmals 1913 abgenommen. Die Anforderungen sind nach Altersstufen, Geschlecht und Leistungsklassen gestaffelt. Je nach erbrachter Leistung wird das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Es enthält Disziplinen aus der Leichtathletik, dem Turnen, dem Schwimmsport und dem Radfahren – bei den Prüfungen ist also Vielseitigkeit gefordert.

Die Sportabzeichengruppe des MTV trainiert immer montags um 17 Uhr auf dem Vereinsgelände in der Schömbsstraße. Die TS-Sportler bereiten sich ebenfalls montags auf die Prüfungen vor: um 18 Uhr im Sportzentrum Eppertshausen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. (lö)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.