Herbst- und Winterferienprogramm reicht von kreativ bis sportlich

Junge Rödermärker haben Qual der Wahl

Rödermark – Die Fachabteilung Jugend der Stadt hat zusammen mit einigen Vereinen wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Was im Herbst und im Winter geboten wird, können Kinder und Eltern im Römkids-Ferienheft nachlesen, das gerade erschienen ist.

Rödermark – Die Angebote richten sich an junge Rödermärker im Alter von sechs bis 17 Jahren. „Es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei“, verspricht die Erste Stadträtin Andrea Schülner. So kann man sich beim Klettern sportlich auspowern, beim WenDo-Kurs Selbstbehauptung und Selbstverteidigung lernen oder sich im Erlebnisbad Miramar erholen. Beim Kürbisfest auf der Kinder- und Jugendfarm werden vor Halloween wieder schaurige Kürbisse geschnitzt und Suppe gekocht. Bei den Waldtagen im Herbst werden Flora und Fauna auf der Bulau erkundet. Außerdem steht ein Ausflug in den Wildpark Alte Fasanerie auf dem Programm. Zwei Töpferkurse sind in den Herbstferien geplant. Im „SchillerHaus“ können kreative Kids mit dem Team der Kinder- und Jugendfarm einen Adventskranz binden.

Niemand soll aus finanziellen Gründen daheim bleiben müssen, lautet der Grundsatz von Sozialdezernentin Andrea Schülner. „Sprecht uns an, wir werden eine Lösung finden! Wendet euch dazu bitte an den jeweiligen Veranstalter oder an Stephanie Grabs aus der Fachabteilung Jugend.“ Auch das Thema „Inklusion“ ist für die städtische Jugendarbeit selbstverständlich. Schülner: „Wir wollen alle mit unseren Angeboten erreichen. Kinder und Jugendliche mit einem Handicap sind willkommen. Sprecht uns an. Wir versuchen, eine barrierefreie Lösung zu finden, damit ihr teilnehmen könnt.“

So funktioniert das mit der Anmeldung für die Angebote der Stadt: Anmeldeformular aus dem Heft ausfüllen, von einem Elternteil unterschreiben lassen und per Post an die Fachabteilung Jugend, Trinkbrunnenstraße 10, 63322 Rödermark, schicken. Über die städtische Homepage (www.roedermark.de/ferienanmeldung) kann man sich online anmelden. Informationen gibt es unter z 06074 911-625. Die Anmeldung erfolgt nach der Reihenfolge des Posteingangs. Ist ein Angebot ausgebucht, wird eine Warteliste geführt. Man bekommt dann eine Mitteilung, auf welchem Platz der Warteliste man steht. Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung mit näheren Informationen zu den Bezahlmodalitäten. Anmeldeschluss für die städtischen Angebote in den Herbstferien ist am 24. September, für die Winterferienangebote am 20. Dezember. Bei den Angeboten der Vereine geht die Anmeldung immer über den angegebenen Ansprechpartner.

Das nächste Jahres-Ferienheft mit den Angeboten für die Ferien 2020 wird im Dezember 2019 erscheinen. Vereine und Institutionen, die darin ein Ferienangebot veröffentlichen möchten, werden gebeten, sich bis Ende November an die Fachabteilung Jugend zu wenden.  lö

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare