Kein Anschluss unter 600 Nummern

Rödermark (lö) - Die Telekom hat mehreren hundert ihrer Kunden eine unliebsame Weihnachtsüberraschung bereitet: Seit Heiligabend sind Telefon- und Internetverbindungen hauptsächlich im Breidert unterbrochen.

Matthias Lippert hat unsere Zeitung auf die neue Panne aufmerksam gemacht. Schon von 5. bis zum 20. Dezember waren rund 200 Urberacher Haushalte gar nicht oder nur beschränkt erreichbar, weil eindringendes Regenwasser die Erdleitung lahm gelegt hat.

„600 Anschlüsse sind betroffen“, bezifferte André Hofmann von der Telekom-Pressestelle gestern Nachmittag das Ausmaß der zweiten großen Störung innerhalb weniger Wochen. Der Fehler liegt im Hauptkabel und das führt in Ober-Roden unter der Bahnlinie hindurch. Die Reparatur ist nach Aussage von André Hofmann nur mit aufwändigen Tiefbauarbeiten möglich, doch das geht nur in Absprache mit der Bahn. Wann der Bagger anrückt, steht noch in den Sternen.

Immerhin ist die Telekom damit einen Schritt weiter als über die Feiertage. Da bekamen die genervten Kunden nämlich an der Service-Hotline zu hören, dass bei der Bahn niemand erreichbar sei und die Telekom überhaupt keine Aussage zur Reparatur treffen könne.

„Wir müssen unsere Kunden um Geduld bitten“

„Wir müssen unsere Kunden um Geduld bitten“, sagte Hofmann. Unter Tel: 0800 3301000 können sie wenigstens eine Rufumleitung aufs Handy anfordern, damit sie erreichbar bleiben. Telefon- und Internetnutzer, die ihre Störung dort detailliert melden, können auch eine Gutschrift erhalten. Doch das sei eine „Einzelfall-Entscheidung, die vom Vertrag abhängt“, dämpfte Sprecher Hofmann diesbezügliche Erwartungen von vornherein.

Matthias Lippert zweifelt nach der Doppelpanne generell an der Telekom und fragt: „Ist seit der Privatisierung das Kabelnetz in Rödermark marode geworden?“ Er ist mittlerweile der Ansicht, dass bei dem Ex-Staatsunternehmen die Dividende schon längst Vorrang vor der Versorgungssicherheit hat.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare