Kerb bringt mancherlei Einschränkungen

Urberach (lö) - Die Orwischer Kerb am Wochenende führt zu Behinderungen, Sperrungen und Einschränkungen, die sogar Kirchgänger betreffen. Wegen der Vorbereitungen fürs Feuerwerk ist der Gallusplatz am Samstag, 3. September, nicht zugänglich.

Besucher der Abendmesse kommen nur vom Dalles und vom Gänseeck in die Kirche.

Weit härter trifft’s Autofahrer und Busbenutzer. Traminer, Konrad-Adenauer-, Bahnhof- und Teile der Darmstädter Straße sind von Donnerstag, 1. September, 18 Uhr, bis Dienstag, 6. September, 14 Uhr, dicht. Bereits ab Donnerstag um 12 Uhr wird der Parkplatz „Am Taubhaus“ gesperrt.

Während der Kerb fährt die Buslinie OF 95 folgende Haltestellen nicht an: Rathaus, Wagnerstraße, Bachgasse, Taubhaus/Konrad-Adenauer-Straße. Ersatzhaltestellen werden an der Rodaustraße eingerichtet. Betroffen sind auch die Schulbushaltestellen in der Ober-Rodener Straße. Busse halten in der Messenhäuser Straße.

Bei der Buslinie „U“ von Urberach nach Darmstadt entfallen die Haltestellen Rathaus, Bachgasse und Darmstädter Straße. Als Ersatz werden die Haltestellen Bahnhof und Bienengarten angeboten.

Am Kerbsonntag kommt es wegen wegen des Festzuges zwischen 14 und 16 Uhr im Bereich Darmstädter Straße, Töpferstraße, Traminer Straße, Robert-Bloch-Straße, Wagnerstraße und Bahnhofstraße zu Behinderungen.

Das Rathaus in Urberach ist am Montag, 5. September, ab 11 Uhr wegen der Kerb geschlossen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/maring

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare