Kleiner Luxus im Badehaus

+

Rödermark - Rund eine Million Euro Miese fährt die Stadt Jahr für Jahr mit dem Badehaus ein. Da ist die Versuchung groß, auch die kleinste Einnahmequelle auszuschöpfen. Von Michael Löw

Die Kommunalen Betriebe verlangen zwar Eintritt fürs Schulschwimmen, doch sie bitten zum Glück nicht die Eltern zur Kasse. Der Kreis als Schulträger zahlt eine vergleichsweise günstige Pauschale, die niedriger ist als die Kosten für Personal und Energie. Diesen kleinen Luxus sollte sich das finanziell klamme Rödermark auch in Zukunft leisten.

Lesen Sie dazu auch:

Viertklässler wie die Fische im Wasser

Allein um der Eltern der 100 Viertklässler willen. Die können dank des Schwimmunterrichts beruhigt sein, dass ihren Kindern beim Toben im Schwimmbad oder am Baggersee so schnell nichts passiert.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare