Kolpingsfamilie bringt fünf Bürgermeister-Kandidaten aufs Podium

Ober-Roden ‐ Rödermark wählt am 27. März nicht nur ein neues Stadtparlament, sondern auch einen neuen Bürgermeister. Die Kolpingsfamilie Ober-Roden hat Amtsinhaber Roland Kern (AL) und seine Herausforderer zur Diskussion eingeladen. Von Michael Löw

Knapp vier Wochen vor der Bürgermeisterwahl bringt die Kolpingsfamilie alle fünf Kandidaten an einen Tisch. Amtsinhaber Roland Kern (AL) und seine Herausforderer Norbert Rink (parteilos für die CDU), Stefan Junge (SPD), Hans Gensert (FDP) und Manfred Rädlein (Freie Wähler) müssen am Freitag, 25. Februar, im Forum St. Nazarius Farbe bekennen. Die Podiumsdiskussion beginnt um 20 Uhr.

Auch die Leser unserer Zeitung können sich beteiligen.

Ein paar einfache Spielregeln sind dabei zu beachten:

Die Fragen müssen bis Donnerstag, 24. Februar, um 12 Uhr, bei der Rödermark-Redaktion der OFFENBACH-POST eingegangen sein. Entweder per E-Mail an red.rodgau@op-online.de, per Fax an 06106 3541 oder per Post: Ludwigstraße 24-26, 63110 Rodgau.

- Anonyme Fragen wandern in den Papierkorb. Das gilt auch für als Fragen getarnte Verunglimpfungen oder politische Statements.

- Welche Fragen letztendlich am 25. Februar diskutiert werden, entscheidet der Veranstalter.

Zur Diskussion im Forum (Heitkämperstraße 6) sind natürlich nicht nur Kolpingmitglieder, sondern alle politisch interessierten Rödermärker eingeladen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare