Erste Ergebnisse aus Rödermark

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich dem Trendergebnis zufolge AL/Die Grünen und CDU.

Die Partei des gestern Abend wiedergewählten Bürgermeisters Roland Kern könnte mit 38,3 Prozent (plus 10,2 Prozentpunkte) stärkste Fraktion im neuen, auf 39 Sitze verkleinerten Parlament werden. Die CDU verlor knapp elf Prozent und muss sich mit 36,4 Prozent begnügen.

Federn lassen musste auch ihr Kooperationspartner SPD (15,5 Prozent). Würden sie weiter zusammenarbeiten, hätten sie mit 20 Sitzen knapp die absolute Mehrheit. Die Freien Wähler schafften auf Anhieb 4,9 Prozent und zwei Sitze, die FDP erzielte das gleiche Ergebnis.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare