Kommunikation unter Extrembedingungen

+
Thorsten Eidmann, Mitarbeiter der Firma CeoTronics, die Kommunikationstechnik herstellt, prüft die Qualität der innovativen Produkte aus Rödermark.

Urberach ‐ Die Firma CeoTronics aus Rödermark ist Welt- und Familienunternehmen zugleich. Seit 25 Jahren entwickelt und produziert sie Funktechnik, die Kommunikation auch unter schwierigsten Bedingungen ermöglicht. Von Michael Löw

Innovative Produkte und ehrgeizige Ziele - so nahm am 1. Juni 1985 eine Firmengeschichte ihren Anfang, die man ohne Übertreibung als Erfolgsgeschichte bezeichnen kann. CeoTronics entwickelt und produziert seit 25 Jahren elektronische Systeme für Kommunikation unter Extrembedingungen. Vorstandsvorsitzender Thomas H. Günther, der Sohn des Firmengründers Hans-Dieter Günther, nennt CeoTronics mit berechtigtem Stolz „Weltmarktführer in einem Nischenmarkt“.

Familienunternehmen trotz Börsengang

Thomas H. Günther, Berthold Hemer und Günther Thoma bilden den Vorstand des Unternehmens.

Hans-Dieter Günther hatte CeoTronics mit Berthold Hemer und Horst Schöppner gegründet. Aus ihrem anfangs fünf Mann kleinen Team wurde in den vergangenen 25 Jahren ein international operierender Konzern mit mehr als 150 Mitarbeitern. Trotz sechs Tochterfirmen in fünf Ländern, Kunden auf fast allen Erdteilen und dem Börsengang Ende 1998 ist CeoTronics ein Familienunternehmen geblieben. Hans-Dieter Günther übergab den Vorstandsvorsitz im Februar 2003 an seinen Sohn. Mitbegründer und Entwicklungsvorstand Hemer gehört nach 25 Jahren immer noch zur CeoTronics-Familie wie auch sein Kollege Günther Thoma, der seit dem Jahr 2000 fürs operative Geschäft verantwortlich ist.

Ein Klassiker ist das weltweit erste Headset mit eingebautem Funkgerät - erkennbar an seinen orangefarbenen Gehörschutzschalen. Ihm vertrauen rund 250 Airlines, Flughafenbetreiber und Luftfrachtunternehmen.

Quelle: op-online.de

Kommentare