Krabbel-Spaß in der Kita

+
Ein neuer Kursraum füllt sich mit Leben: Seit Beginn des Jahres darf das Familienzentrum am Motzenbruch einen weiteren Kursraum nutzen. Er befindet sich im alten Feuerwehrhaus gegenüber der Kulturhalle Ober-Roden zwischen Seniorentreff und Jugendzentrum. Der helle und freundliche Raum wird rege genutzt, beispielsweise für den PEKiP-Kurs von Sonja Seipel.

Ober-Roden - Mit einer Reihe von neuen Angeboten wartet das Familienzentrum „Motzenbruch“ auf. Das Programm an Kursen, Themenabenden, Workshops und Seminaren will Eltern und alleinerziehende Mütter bei der Erziehung ihrer Kinder unterstützen, lässt aber auch Raum für Entspannung und Austausch.

Die Kurse für Kinder zwischen sechs Wochen und sechs Jahren umfassen Musik, Tanz, Sprache, Spiel und Sport. Einige Kurse beginnen in diesem Monat, in andere Angebote kann man nach Absprache jederzeit einsteigen.

Außer bekannten Angeboten wie Musikgarten, Pekip, Spiel und Bewegung oder Karate für Kinder gibt es nun auch ein breites Spektrum rund um die Geburt: Geburtsvorbereitung, Rückbildung, Stillkreis und andere Kurse.

Anmeldungen für Kurse nimmt das Familienzentrum unter Tel.:  06074 922076 oder per Mail an:

familienzentrum.

am.motzenbruch

@roedermark.de entgegen.

Eltern mit Kindern bis drei Jahren können die neue Waldspielgruppe besuchen, die sich dienstags um 10 Uhr am Waldfestplatz Ober-Roden trifft. Für Groß und Klein gilt: Es darf getanzt werden. Entspannung bieten Qi-Gong und Yoga. Beratung bietet das Familienzentrum bei Fragen zur Ernährung, zur Erziehung oder rund um die Geburt an. Neu ist ein Väter-Stammtisch: das nächste Mal am Donnerstag, 19. Mai – es wird gegrillt.

Das komplette Programm und weitere Informationen zum Familienzentrum findet man im Internet auf der Homepage der Stadt, www.roedermark.de (dort im Bereich „Bürger & Stadt“ erst „Kitas und Schulen“ und dann „Familienzentrum am Motzenbruch“ anklicken).

Während der Kurse für die Mütter und Väter können die Kinder kostenlos betreut werden. Das muss aber spätestens eine Woche vorher im Familienzentrum oder bei der jeweiligen Kursleiterin angemeldet werden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare