Kürbis-Kunst mit Messern

+
Mit dem Kürbisfest und dem letzten Löffel Kürbissuppe endete das Sommerprogramm der Farm. Zu den Regelzeiten ist sie nun den Winter über geschlossen, doch weitere Sonderveranstaltungen sind geplant.

Urberach ‐ Kürbisfest auf der Kinder- und Jugendfarm Rödermark: zehn große Prachtexemplare konnten aus eigenem Anbau geerntet werden, 20 weitere hatte Farmleiterin Stephanie Grabs bei Bauer Kühnle gekauft, um vorbereitet zu sein. Von Christine Ziesecke

Schließlich waren weit mehr als 30 Kinder, die Jüngsten mit ihren Müttern, auf dem Farmgelände und schnitzten Gesichter in die Kürbisse oder schnippelten das Kürbisfleisch in kleine Stücke, werkelten oder hämmerten und waren am Schluss dankbare Abnehmer für den großen Topf Kürbissuppe, die auf dem offenen Feuer gegart wurde.

Kinder basteln mit Kürbissen:

Kürbisfest auf der Kinder- und Jugendfarm

Wer sie bezuschussen möchte, erfährt Näheres auf der Homepage der Jugendfarm.

Freudige Begleiterscheinung beim Kürbisfest: Peter Schima, Geschäftsstellenleiter der Zweigstelle Rödermark der Vereinigten Volksbank Maingau, brachte die Zusage vorbei, den Farmbetrieb für den Monat September 2010 und auch gleich noch April 2011 zu sichern, also die Honorarkraft auf 400-Euro-Basis finanziell zu übernehmen. „Unsere Farmleiterin Stephie Grabs gibt‘s nämlich monatsweise zu sponsern“, schmunzelte Natascha Nickolaus vom Vorstand der Farm.

Quelle: op-online.de

Kommentare