AboPlus-Aktion ermöglicht Betriebsbesichtigung

Leser genießen glänzende Ansichten

+

Ober-Roden - Goldige Ansichten genossen Teilnehmer unserer AboPlus-Aktion während einer Betriebsbesichtigung bei der Hitzel Oberflächentechnik GmbH. Das Ober-Röder Unternehmen veredelt zum Beispiel die Gehäuse von Handtuchspendern.

In Autobahnraststätten hängt die verchromte Version, in Nobelhotels die vergoldete. Die Geschäftsführerinnen Ulrike Kriegsch (nicht im Bild) und Kerstin Hunkel-Hitzel (links) nahmen sich ausnehmend viel Zeit für unsere Leser, die teils mit Nachwuchs gekommen waren.

Ob der Jüngste, Kevin (6), später als Oberflächenbeschichter arbeiten möchte, ist noch nicht sicher. Die Besucher machten einen Rundgang durch die Produktionshalle, in der die Nachtschicht arbeitete. Kerstin Hunkel-Hitzel erläuterte gut 90 Minuten detailliert den Produktionsprozess und zeigte diverse Produkte: Möbelbeschläge, Teile für die Autoindustrie, Gürtelschnallen, Reißverschlussclips oder private Kleinaufträge wie Fahrradlenker, Kleiderhaken, Autostoßstangen.

Der Umweltschutz stand bei einem Blick auf die moderne Abwasserreinigungsanlage im Zentrum des sehr interessanten Abends. Sogar betriebsinterne Themen wurden angerissen. So würde Hitzel gerne ein Blockheizkraftwerk betreiben, um die sehr hohen Energiekosten zu senken. Die Gasleitung im Industriegebiet reicht aber nicht bis zum Betrieb. Es fehlen 150 Meter.

(bp)

Quelle: op-online.de

Kommentare