Mega-Kürbis und Feuertänzerin

+
Kürbisse von der Sorte „Atlantic Giant“ sind essbar.

Urberach - (lö) Der Name ist Versprechen und Herausforderung zugleich: „Atlantic Gigant“ heißt der Mega-Kürbis, dessen Gewicht die Besucher des fünften Urberacher Herbstmarktes am Sonntag, 25. Oktober, schätzen müssen.

Dem Sieger des Riesenrätsels winkt übrigens ein Riesen-Überraschungskorb. Der Gewerbeverein hat für das kleine Jubiläum ein breit gefächertes Programm auf die Beine gestellt, das zwischen 11 und 18 Uhr zum Bummeln, Raten und Kaufen einlädt.

Auf dem Häfnerplatz bieten Händler Obst, Gemüse, Dekoratives für Zuhause, handgestrickte Socken, Schmuck, Spielwaren, Felle, Naturkosmetik und etliches mehr an. Und während auf dem Platz die Gänse schnattern, lässt Felicitas Schaub wieder ihr Spinnrad surren. Die Kunsttöpferei Braun erinnert an die Tradition des Häfnerhandwerks in Urberach und verkauft irdenes Geschirr.

Malen und Basteln mit dem Förderverein des Kindergartens Pestalozzistraße, Karussellfahrten und Ponyreiten ab 14 Uhr machen den Markt zum Familientag. Eine Feuertänzerin garantiert um 17.30 Uhr besonderen Nervenkitzel.

Traditionelles Kürbisschätzen sorgt für Kurzweil

15 Geschäfte in der Ortsmitte und am Märktezentrum laden von 13 bis 18 Uhr zu einem verkaufsoffenem Sonntag ein. Zwischen Häfnerplatz und Märktezentrum pendeln rustikale Traktorgespanne.

Auch in diesem Jahr soll das traditionelle Kürbisschätzen für Gesprächsstoff und Kurzweil sorgen. Ratezettel mit dem Gewicht vieler kleiner Kürbisse können bis 18 Uhr in der Kelterscheune abgegeben werden. Dort werden die Gewinner diverser Einkaufsgutscheine ermittelt.

Der „Atlantic Gigant“ ist essbar. Martina Schwarzkopf vom Gewerbeverein schätzt, dass „locker 100 Leute von ihn satt werden“. Vereine oder Gastronomen, die ein Kürbisfest planen, können ihn zur Weiterverarbeitung bekommen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare