Mehr Gruppenplätze für kleine Kinder

Ober-Roden - (fma) Die Stadt will das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren ausweiten. Zu den derzeit acht Kleinkindgruppen sollen in den nächsten Monaten drei weitere kommen. Somit stünde 84 Kindern ein Betreuungsangebot zur Verfügung, sagte Bürgermeister Roland Kern.

Noch steht allerdings nicht fest, ob die drei neuen Gruppen tatsächlich zustande kommen. Während der Zuschussantrag des St. Gallus-Kindergartens für eine U3-Gruppe bereits auf die Förderliste 2009 des Landes Hessen aufgenommen wurde, steht die Realisierung der anderen beiden Gruppen noch nicht fest. Die Kita Taubhaus befindet sich an erster Stelle einer Nachrückerliste und erhält nur dann Fördermittel, wenn anderswo ein Projekt scheitert.

Zudem plant ein freier Träger, im ehemaligen China-Restaurant im Breidert-Center in Ober-Roden eine Kindertagesstätte für unter Dreijährige einzurichten (Wir berichteten gestern). „Unterschrieben ist jedoch nichts“, verweisen die Interessenten auf laufende Verhandlungen mit der Betreibergesellschaft. Klappt alles wie geplant, könnten ab 1. September 24 Kinder City-Center unterkommen. Die Stadt unterstützt dieses Vorhaben mit einem Zuschuss von 12 000 Euro.

Bis 2013 will die Stadt den von der Bundesregierung angestrebten Betreuungsdurchschnitt von 35 Prozent der unter Dreijährigen erreichen. „Dazu bräuchten wir aber noch etwa vier oder fünf Gruppen“, stellt Kern fest. Dennoch ist der Bürgermeister mit dem derzeitigen Stand in Rödermark zufrieden: „Im Vergleich zu anderen Kommunen stehen wir sehr gut da - wir sind also auf dem richtigen Weg.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare