Gewerbeschau, Riesen-Freiluftkneipe, Musik und Sport

Lebendiger Ortskern Ober-Roden: „Midde noi“ füllt Straßen

+
Die Besucher ließen es sich an der langen Tafel der „Eat & Meet-Meile“ schmecken. Die Speisekarte war ebenso abwechslungsreich wie international.

Ober-Roden - Ordentlich was los war am Wochenende im Ort. Dafür sorgte der Markttag „Midde noi“ des Gewerbevereins. Vor allem gestern herrschte trotz einigen dunklen Wolken Hochbetrieb an der langen Tafel der „Eat & Meet-Meile“.

Ober-Roden stand am Wochenende im Zeichen des Markttags. „Diese Veranstaltung ist Teil eines aktiven, lebendigen Ortskerns“, meinte der Gewerbevereinsgeschäftsführer Thomas Rosenblatt am Samstag bei seiner Eröffnungsrede. Rosenblatt vertrat den Gewerbevereinsvorsitzenden Manfred Rädlein, der zur Hochzeit seiner Tochter in den USA weilte. Er dankte neben den Anwohnern vor allem dem vergrößerten Orgateam. „Dieses Team hat wie jedes Jahr versucht, die Quadratur des Kreises hinzubekommen“, spielte Rosenblatt darauf an, dass es im Vorfeld gilt, viele Interessen unter einen Hut zu bringen. Da einige Anmeldungen relativ spät kämen, sei die Organisation manchmal etwas mühsam, konkretisierte Rosenblatt auf Nachfrage. „Man will ja jedem gerecht werden.“ Auch wenn es ein paar weniger Teilnehmer als im vergangenen Jahr waren, sei er mit der Resonanz zufrieden. „Ein paar mehr Vereine würden wir uns wünschen“, sagte Rosenblatt.

Nur Probesitzen, nicht losfahren: Den Zündschlüssel bekamen diese jungen Besucher der Autoausstellung nicht ausgehändigt.

„Wer midde noi geht, is midde drin“, meinte Bürgermeister Roland Kern beim Auftakt, der von der Europasonggruppe der Nell-Breuning-Schule begleitet wurde: „Mittendrin in der Geschäftstätigkeit, im guten Leben, unter Freunden und vielleicht auch unter solchen Menschen, die man kennenlernen möchte.“ Erster Stadtrat und „Midde noi“-Schirmherr Jörg Rotter freute sich, dass er mit dem Sonnen- und nicht mit dem Regenschirm unterwegs sein durfte. Auf der Sparkassenbühne auf dem Marktplatz gab es an beiden Tagen ein abwechslungsreiches Programm. Zu hören waren neben der Europasonggruppe der Projektchor der Frohsinn-Frauen und der Musikzug der TG. Vom Musikverein Viktoria 08 spielten das „Endlisch-Musigg“- und das Jugendorchester. Außerdem mit dabei: die Band „Tite Squeeze“, das DJ Duo „EJ“ und Country-Musiker Steven Taylor.

„Jumping Fitness Rödermark“ zeigte beim Markttag, wie Kinder und Erwachsene auf dem Minitrampolin trainieren können.

„Jumping Fitness Rödermark“ war mit den Aufführungen von zwei Gruppen vertreten, zudem präsentierte die Truppe das Trampolin auch an ihrem Stand vor der Kirche. Dort war in unmittelbarer Nachbarschaft das Frauen-Fitnessstudio Vitabel präsent. Auf dem Rathausplatz war die Feuerwehr am Samstag mit Übungen zu Brandbekämpfung und Gefahrgut vertreten. „Es war reger Betrieb“, freute sich Wehrführer Thomas Braun. Außerdem wartete auf dem Rathausplatz ein Breitbandmobil, das sich der digitalen Zukunft widmete, auf Interessierte. Auch der verkaufsoffene Sonntag lockte die Besucher in die Geschäfte. Vor der Ringpassage haben Autohändler die neuesten Modelle präsentiert. Bei den Firmen Löwe und Wekumat in der Albert-Einstein-Straße gab es eine kleine regionale Baumesse, ein Pferdekutschen-Shuttle stellte die Anbindung zur Ortsmitte her.

Markttag „Midde noi“ in Ober-Roden: Bilder

Viele Besucher hatten am Samstag ihren Bummel über den Marktag mit einem Besuch im Jugendzentrum begonnen und konnten im Kletterturm die Wand hochgehen. Dabei hatten die kletternden Kinder weit weniger Angst als mancher Erwachsene, der ihnen von unten zusah. Am Sonntag veranstaltete der Freundeskreis der Stadtbücherei einen Aktionstag mit Bücherflohmarkt und Vorlesestunde für Kinder.

„Gelungene Veranstaltung, viele gut gelaunte Leute, Aussteller voller Lob.“ Diese Bilanz zog Thomas Rosenblatt gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr. Da war der Markt zur allgemeinen Zufriedenheit gelaufen. Was den Gewerbevereinsgeschäftsführer besonders glücklich stimmte, war die Tatsache, dass der Marktplatz trotz des langen Jugendprogramms am Samstagabend gestern frei von zerdepperten Flaschen war. (ey)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare