Monatelange Umleitung

Ober-Roden (lö) ‐ Spielt das Wetter mit, beginnt die Stadt im April mit der Sanierung der Forststraße. Die Erneuerung dieser Schlaglochpiste, einer Hauptverbindung zwischen Altort und Breidert, kostet rund 550.000 Euro. Das Land beteiligt sich mit 240.000 Euro.

Die Baumaßnahme und die damit verbundenen Behinderungen sind am Montag, 14. März, Thema einer Info-Veranstaltung. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Foyer der Kulturhalle. Interessierten Bürgern sollen die Umbauarbeiten und die mindestens bis September dauernde Umleitung erläutert werden.

Direkt von der Baumaßnahme betroffen sind nicht nur die Anlieger in der Forststraße selbst, sondern auch die Anwohner im südlich der Forststraße gelegenen Wohngebiet Ahorn- und Eibenstraße, Akazienpfad und Haselnussweg sowie an der Nordseite die Bewohner der Somborer Straße.

Auch die Bewohner des Breidert und die Besucher der Geschäfte und Praxen des Breidert-City-Centers müssen sich auf eine mehrmonatige Umleitung über die Babenhäuser Straße oder den Rödermarkring einstellen. Dies soll alles am Montagabend ausführlich von den mit der Leitung der Baumaßnahme betrauten Personen erläutert werden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Rainer Sturm

Kommentare