Musikalische Fastnacht mit extrem hohen Spaßfaktor

+
Zum ersten Mal live: ein Schunkelwalzer mit den kompletten „MurXXbrothers“

Ober-Roden ‐ Auch dieses Jahr trug der Kappenabend des Volkschors Ober-Roden die Handschrift der „MurXXbrothers“, der Kabarettgruppe des Männergesangvereins. Nicht nur die Musiker und Akteure, sondern auch Technik und Bewirtschaftung lagen weitgehend in ihrer Verantwortung. Von Christine Ziesecke

Dennoch gab‘s auch Gäste - nicht zuletzt die nächste Generation, Maximilian Auth und Philipp Köhl, die als Internetsurfer die Gäste im Jazzkeller belustigten, aber auch Bert Dreher, der - diesmal als Weihnachtsmann - fester Bestandteil der Kappenabende ist. Ebenfalls Urgestein in der Volkschor-Fastnacht ist Helga Röhrig, diesmal als singende Margot Werner weitaus rassig-erotischer als das Original. Zu Besuch kam auch Frank Eser von der TGS Jügesheim und erzählte von seinem stressigen Alltag als „Strohwitwer mit drei Kinner“.

Beiträge gipfeln in großer Fastnachtsshow

Erna Schmidt, diesmal ohne ihren Gatten, berichtete über ihre Malessen: „Ich sag euch, es Lebe is' aus'm Lot, wenn man 'n Mann aus Ober-Rode hot!“ Die vermeintliche Orwischerin, zum Tränenlachen komisch zum Leben erweckt von Klaus Auth, erfreute die Gäste ebenso wie seine ganze Truppe mit zahlreichen weiteren bekannten und unbekannten Beiträgen, die wie immer in der großen Fastnachtsshow gipfelte. Klaus Auth, Holger Groh, Thomas Müller, Wolfgang Pfeiffer, Christian Zimmermann an den Drums und der diesmal stimmgeschädigte, deshalb aber nicht weniger komische Moderator Gerd Weber sorgten für einen musikalisch hochwertigen Fastnachtsabend mit hohem Spaßfaktor.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare