Musikverein 06 geht zur Schule

Urberach ‐ Der Musikverein 06 Urberach geht an die Schule und stellt am Dienstag, 13. April, seine Instrumente im Musikunterricht der Grundschule an den Linden vor. „Tuttifanten“ heißt das neue Projekt der „06er“, die Kinder möglichst früh für Blasmusik begeistern wollen. Von Michael Loew

Während die voriges Jahr gegründeten „Blechifanten“ Trompete, Tuba, Horn & Co. spielen, ist die Ausbildung der „Tuttifanten“ breiter gefächert. Das lateinische „Tutti“ heißt „alle“. Und genau darum geht es: Diesmal können junge Musikinteressierte zwischen Blech- und Holzblasinstrumenten wählen.

Das neue Orchester wird von Jugendleiter Michael Gurnik dirigiert. Die Proben starten Anfang Mai und finden dienstags von 17 bis 18 Uhr wöchentlich in kleinen Gruppen statt. Die zukünftigen Holzbläser werden von Lehrern der Musikschule Rödermark unterrichtet, um eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu gewährleisten. Hierfür stehen Heiko Rühmkorff (Klarinette), Jörg Kintopf (Querflöte), San Kang (Saxofon) und Sandra Diefenbach (Oboe) zur Verfügung.

Verein stellt Instrumente zur Verfügung

Die Blechbläser werden wieder von Manfred Rauch unterrichtet, der auch den „Blechifanten“ mit viel Engagement die Freude an der Musik und am Musizieren nahe brachte. Die Instrumente werden wieder vom Verein zur Verfügung gestellt, ebenso die Noten und Notenständer. Die Eltern zahlen dafür einen monatlichen Pauschalbetrag und werden während des auf zwei Jahre ausgelegten Projektes Mitglied der „06er“. Nach Ablauf dieser Zeit löst sich das Orchester in dieser Zusammensetzung auf. Die Instrumente gehen an den Verein zurück, und Eltern oder Kinder haben keine weiteren Verpflichtungen mehr.

Wenn die „Tuttifanten“ jedoch das Interesse am weiteren Musizieren geweckt haben, können die Kinder anschließend im Junior-Orchester des Musikvereins 06 Urberach mitspielen. Am 25. April sind Eltern und Kinder ab 16 Uhr zum Schnuppern in die Halle Urberach eingeladen. Die Kids haben Gelegenheit, alle Instrumente auszuprobieren, bevor sie sich für eines entscheiden. Schirmherrin ist Stadtverordnetenvorsteherin Maria Becht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare