Musik spielt die erste Geige

+
Kein Instrument war den Grundschulkindern (hier Murak aus der 4b) zu kompliziert - auch nicht das Waldhorn.

Urberach (chz) - Auch in diesem Jahr wird der Musikverein 06 Urberach eine neue Bläserklasse, die „Tuttifanten 2012“, ins Leben rufen. Ziel des Projekts ist es, Kinder im Grundschulalter für Musik und für das Erlernen eines Instrumentes zu begeistern.

Große Besonderheit ist es, von Anfang an dabei in einem kleinen Orchester zusammen zu spielen – weil’s motiviert und einfach mehr Spaß macht.  In den letzten Tagen warben Jugendliche des Musikvereins 06 mit ihren Instrumenten in der Schule an den Linden während des jeweiligen Musikunterrichts für diese Ziele.

Begleitet von Musiklehrerin Sigrid Margraf, gab Jugendleiter Michael Gurnik eine kleine Instrumentenkunde zur Einführung, ehe er gemeinsam mit seinen Orchesterkollegen Tina Wenz, Lisa Christian, Janko Wilzbach, Judith Kröll und Dorian Rindtorf den Ansturm auf die zahlreichen Instrumente freigab.

Gute Aussichten auf eine musikalische Karriere

Wer erst einmal in der Ausbildung bei den „Blechifanten“ oder „Tuttifanten“ gelandet ist, hat gute Aussichten auf eine musikalische Karriere. Sieben der ersten „Blechifanten“ sind jetzt schon im Juniororchester angekommen und werden beim bevorstehenden Konzert Waldhorn, Posaune und Trompete spielen. Drei Querflöten- und eine Klarinettenspielerin aus der zweiten Gruppe, den „Tuttifanten 2010“, kommen dann nach dem Konzert ins Orchester dazu.

Die dritte Gruppe, die vor einem Jahr begonnen hatte, umfasst ebenfalls acht junge Musiker – aufgrund der Arbeit am Musical „Tuishi Pamoja“ war 2011 die Vorstellung in der Schule ausgefallen. Deshalb erhofft der Verein in diesem Jahr auf besonders lebhaftes Interesse der 2. bis 4. Klassen. In den Klassen, in denen die Musiker die Instrumente vorstellten und allen Kindern alle Möglichkeiten zum Ausprobieren gaben, herrschte jedenfalls eifriges Tuten und Blasen. Nicht wenige Kinder liefen mit hochroten Köpfen durch Klassensaal und Werkraum, weil Waldhorn und Tenorhorn etwa doch einiges an Kraft erfordern, um ihnen einen Ton zu entlocken.

Schnuppertag am Sonntag

Wer sich schließlich für ein Instrument interessiert, hat beim Musikverein 06 gute Aussichten auf grundlegende Ausbildung. Mit Thomas Martin als Ausbilder für tiefes Blech und Manfred Rauch für die weiteren Blechblasinstrumente stehen zwei professionelle Ausbilder zur Verfügung, die regelmäßig Unterricht erteilen. Alles andere wird durch die gute Zusammenarbeit mit der Musikschule Rödermark abgedeckt.

„Wir legen Wert auf eine professionelle Ausbildung“, bescheinigt Michael Gurnik und gewann mit dieser Schulaktion viele Sympathie bei den jüngsten Interessenten. Sie alle sind nun mit ihren Familien zum Schnuppertag am Sonntag, 29. April, ab 16 Uhr in die Halle Urberach eingeladen. Da gibt’s dann neben Blechblasinstrumenten auch Holzblasinstrumente auszuprobieren, allen voran auch Oboe und Saxophon.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare