Scheunenkreuz kehrt zurück

Urberach (lö) - Der letzte Akt eines skurrilen Nachbarschaftsstreits spielt sich heute in der Bachgasse ab.

Der Urberacher Fotograf Klaus Braungart kündigte an, dass er um 9 Uhr ein 1,40 Meter großes Eichenkreuz wieder an der Scheune seines inzwischen verstorbenen Nachbarn aufhängen will. Weil die Scheunenwand nur von dessen Grundstück erreichbar ist, hatte es der Rentner 2009 abgesägt.

Braungart zog vor Gericht und bekam in dritter Instanz Recht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare