Nachwuchs-Ganove schnell erwischt

Rödermark ‐ Nur wenige Minuten nach einem versuchten Einbruch fasste die Polizei am Sonntagabend den mutmaßlichen Täter. Dank einer guten Personenbeschreibung und eines beherzten Zeugen konnte der 17-Jährige aus Dietzenbach festgenommen werden. Von Michael Löw

Zusammen mit zwei Komplizen soll er gegen 18.30 Uhr versucht haben, in der Straße „Im Urbruch“ die Balkontür eines Reihenhauses aufzuhebeln. Mit der „Räuberleiter“ kletterten zwei ins erste Obergeschoss, einer stand „Schmiere“. Als die Bewohner das Treiben bemerkten, sprangen die Täter vom Balkon. Ein Mann folgte den ertappten Einbrechern und lieferte der Polizei eine gute Beschreibung: 1,70 bis 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet. Einer trug eine Stepp-Jacke und hatte schwarzes Haar. Der zweite hatte eine Halbglatze und der dritte lockiges schulterlanges Haar. Der festgenommene Dietzenbacher durfte zwar nach den polizeilichen Maßnahmen gehen, muss sich nun aber einem Strafverfahren stellen. In seinen Akten stehen bereits vier Einbrüche.

Die Ermittlungen zu den bislang Unbekannten aus dem Trio dauern an. Ferner prüft die Kripo, ob die Männer für einen weiteren Einbruch am Sonntagnachmittag zwischen 14 und 19.30 Uhr in der Babenhäuser Straße verantwortlich ist. Einbrecher hatten einen Terrassentür aufgehebelt, alle Schränke durchwühlt und sich mit Schmuck davon gemacht.

Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter z 069 8098-1234 zu erreichen.

Wohnungseinbrüche gehören zu den Delikten mit niedrigsten Aufklärungsquoten. Deshalb ist die Polizei froh, wenn Zeugen so schnell reagieren wie jetzt in Urberach. „Lieber einmal zu viel anrufen, wenn man etwas Verdächtiges beobachtet“, appelliert Andrea Ackermann vom Polizeipräsidium Südost hessen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/Christoph Ehleben

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare