Ergebnisse der Bürgerbefragung

Neue Erkenntnis zum Ortskern

+
Mitglieder der Leitbildgruppe bei der Arbeit. Bald gibt es erste Ergebnisse.

Ober-Roden - Neue Erkenntnisse zum Ortskern präsentiert die dafür zuständige Leitbildgruppe am Tag des Offenen Denkmals, Sonntag, 14. September, von 16 bis 18 Uhr im Dinjerhof an der Pfarrgasse 7 bis 9. Voraus geht um 14.30 Uhr ab dem Dinjerhof eine Führung durch den Ortskern.

Die Leitbildgruppe „Analyse und Schritte zur Gestaltung attraktiver und lebenswerter Ortskerne“ berichtet an diesem Tag über erste Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Ortskern. Etwa 650 Fragebogen waren dazu verteilt worden. Projekt-Pate Wilhelm Schöneberger und Gruppenmitglied Ernst Schäck freuen sich über einen ausnehmend guten Rücklauf von fast 25 Prozent. Für Speisen und Getränke ist bei der Veranstaltung gesorgt. Es können die Verzehrgutscheine aus der Befragung eingetauscht werden. Die Leitbildgruppe nutzt den Tag des offenen Denkmals dazu, den Bürgern die historischen Gebäude und Strukturen im Ober-Röder Ortskern näherzubringen.

Deshalb bietet Reinhard Berker die Führung durch den Fränkischen Rundling an: Per pedes lernen die Teilnehmer Ober-Rodens Fachwerkhäuser kennen, erfahren Interessantes zu klassizistischen Bauten wie dem Rathaus oder der Trinkbornschule, zur St.-Nazarius-Kirche und den Feldkreuzen. Zudem stellt Berker Ergebnisse der Forschungen zum Kloster Rotaha vor. Die große Resonanz auf die Befragung macht es notwendig, die Ergebnisse in mehreren Veranstaltungen vorzustellen. Der 14. September ist dazu der Auftakt. Rund 140 ausgefüllte Fragebögen mit über 190 verschiedenen Antwortmöglichkeiten ergeben knapp 25.000 Informationen, die erfasst, gebündelt und ausgewertet werden wollen. Hinzu kommt eine Vielzahl an freien Kommentaren. „Bisher sind 800 Kommentare eingegangen“, sagte Schäck gestern vor der Presse.

„Tag des offenen Denkmals“ in der Kaserne (2011)

„Tag des offenen Denkmals“ in der Kaserne 

Programm:

  • 14 bis 14.30 Uhr: Begrüßung im Dinjerhof an der Pfarrgasse
  • 14.30 bis 16 Uhr: Ortskernführung mit Reinhard Berker zum Thema historische Gebäude
  • 16 bis 18 Uhr: Präsentation der ersten Ergebnisse aus der Bürgerbefragung zum Ortskern

Hervorgegangen war das Projekt zum Ortskern aus dem Leitbildprozess für Rödermark, der vor drei Jahren in vier Gruppen begonnen hatte. Vor etwa 18 Monaten beschloss die Stadtverordnetenversammlung dann ein Leitbild für Rödermark - und damit den Auftrag, die Ortskernbefragung zu beginnen. Ziel des Ganzen sind Handlungsvorschläge und Anregungen für Initiativen und Projekte. Und natürlich soll die Stadt aus den gewonnenen Erkenntnissen Folgerungen ziehen für eigene Aktivitäten. „Das wird uns Jahre beschäftigen“, vermutet Bürgermeister Roland Kern.

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare