Patentrezepte gegen Langeweile

Rödermark (lö) - Kelten-Abenteuer und Klang-Welten, Ropeskipping und Handball, Töpfern und Drachenbau: Kinder und Jugendliche haben im Herbst die Qual der Wahl, wenn sie ihre freie Zeit jenseits von Computer, Fernseher oder Playstation verbringen wollen.

Stadt und Vereine haben wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das sich an alle Rödermärker zwischen 6 und 18 Jahren richtet. Seit gestern liegt es in den Rathäusern, Schulen und Kindertagesstätten aus.

Erstmals gibt es zusätzlich zu den „Kultours“ weitere Angebote der Offenen Jugendarbeit in den Jugendzentren. Im Winter stehen generationenübergreifende Aktionen auf dem Programm: Menschen jeden Alters backen gemeinsam Plätzchen und stellen Pralinen her.

Bürgermeister Roland Kern freut sich besonders darüber, dass auch wieder einige Vereine mit ins Boot gestiegen sind. Die Naturschule Rödermark lässt Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren ab 10. Oktober nicht nur Abenteuer wie die alten Kelten erleben, sondern auch als Piraten die Waldmeere auf der Bulau unsicher machen.

Spaß und Sport stehen beim Sportcamp des BSC Urberach, beim Tischtennis oder beim „Ropeskipping“, der modernen Variante des guten alten Seilspringens (beides DJK TTC Ober-Roden) im Mittelpunkt. Die Töpferkurse zu Beginn der Ferien dürfen nicht fehlen.

Die „Kultours“ führen ins Kletterzentrum nach Darmstadt (10. Oktober), in den Abenteuerpark „Sensapolis“ in Sindelfingen (12. Oktober) und ermöglichen Sinneserfahrungen auf Schloss Freudenberg (11. Oktober).

Allerlei Aktivitäten

Im „SchillerHaus“ stehen Batiken und Drachenbauen auf dem Programm, außerdem wird dort in der zweiten Ferienwoche in der Klang- und Rhythmuswerkstatt gearbeitet. Der Offene Treff organisiert eine Halloween-Party. Das JUZ Ober-Roden hat nur in der zweiten Ferienwoche geöffnet, wartet dann aber mit einer „ultimativen Filmnacht“ auf. Auf der Kinder- und Jugendfarm wird am letzten Ferienfreitag wieder das Kürbisfest gefeiert.

So funktioniert die Anmeldung für die Angebote der Stadt: Formular ausfüllen, von einem Elternteil unterschreiben lassen und ab sofort per Post an Valeska Donners, Agentur Römkids, Trinkbrunnenstraße 10, 63322 Rödermark, schicken oder an Valeska.Donners@roedermark.de mailen. Beim Ferienprogramm der Vereine geht die Anmeldung immer über den angegebenen Ansprechpartner.

Wer Fragen zum Ferienprogramm hat, kann sich an Valeska Donners wenden: s  06074 911-656 (erreichbar montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr) oder per E-Mail.

‹ www.roedermark.de

Quelle: op-online.de

Kommentare