Pfarrer Dr. Jude Njoku geht von Urberach zurück nach Afrika

+
Die zwei Monate Urlaubsvertretung in Rödermark sind für Pfarrer Dr. Jude Njoku bald wieder vorbei – dann geht es zurück nach Nigeria.

Urberach ‐ Pfarrer Dr. Jude Njoku aus Nigeria übernimmt seit Jahren im Sommer die Urlaubsvertretung in den katholischen Pfarreien von Rödermark. Die Zeit ist um, bald kehrt er wieder nach Westafrika zurück. Von Christine Ziesecke

Ruhig und bescheiden, mit freundlichen lebendigen Augen, und mit warmen Worten in fast perfektem, fließendem Deutsch beeindruckt Pfarrer Dr. Jude Njoku derzeit noch die Urberacher – sowohl die Mitglieder der Gallus-Gemeinde als auch andere Orwischer haben den Mann aus Nigeria schätzen gelernt. Ende August sind die zwei Monate Sommervertretung in Urberach vorbei, in denen der westafrikanische Geistliche alle Jahre wieder in der Seelsorge aushilft.

In ein paar Tagen sitzt er im großen Flieger – der bringt ihn wieder heim nach Nigeria. Ende August sind die zwei Monate Sommervertretung in Urberach vorbei, in denen der westafrikanische Geistliche alle Jahre hier in der Seelsorge aushilft.

Dr. Njoku ist seit 18 Jahren Priester. „Zwei Jahre nach meiner Promotion hier in Deutschland war ich in Mainz, Nieder-Roden und Gießen als Seelsorger tätig. Jetzt lebe ich in Nigeria, wo ich als Dozent für Moraltheologie und Sozialethik und in der Priesterausbildung arbeite“, erzählt er.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare