Kandidaten auf dem Prüfstand

Bürgermeister-Bewerber bei Podiumsdiskussion: Fotos

1 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
2 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
3 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
4 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
5 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
6 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
7 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
8 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.
9 von 14
Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen, um die Bewerber für den Bürgermeisterposten unter die Lupe zu nehmen.

Gut zwei Wochen vor der Bürgermeisterwahl stellten die vier Kandidaten ihre Programme zur Diskussion und beantworteten Fragen des Publikums. Knapp 200 Bürger waren auf Einladung der Kolpingsfamilie ins Forum St. Nazarius gekommen. Sie erlebten einen teils heftigen Schlagabtausch, aber auch sachliche Aussagen, die gelegentlich sogar austauschbar waren.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.