Radio-Nikolaus besucht den Spielkreis „Stoppelhobser“

+
Im Zuge einer Nikolausaktion des Hessischen Rundfunks (hr) kam hr3-Moderator Tobias Kämmerer - verkleidet als Nikolaus - zu Kindern und Eltern.

Ober-Roden - Ungewöhnlichen Besuch hatte gestern der Spielkreis „Stoppelhobser“ in Ober-Roden. Im Zuge einer Nikolausaktion des Hessischen Rundfunks (hr) kam hr3-Moderator Tobias Kämmerer - verkleidet als Nikolaus - zu Kindern und Eltern.

Erzieherin Bärbel Helene Bäumler hatte bei „hr on Air“ angerufen und den Spielkreis „Stoppelhobser“ wärmstens für die hr-Nikolaus-Aktion empfohlen. Am Morgen des Nikolaustages kam die Zusage. Von da an ging alles ganz schnell: Eltern und Geschwister einladen, viele Socken aufhängen, Liedblätter machen, Punsch kochen. Punkt 11 Uhr klopfte es dann an der Tür des Behelfspavillons, in dem die Kita während des Neubaus arbeitet, und Nikolaus Tobi Kämmerer stand mit Reporter Klaus Krueckemeyer und einem Sack voller Geschenke da.

Ein bisschen Plaudern, Singen, Geschenke verteilen – und ab ging’s wieder ins fahrbare Tonstudio, aus dem der Beitrag eine halbe Stunde später ins Hessenland gesendet wurde. Die Kinder hatten Spaß, und Erzieherin Bärbel Bäumler hofft nun, auf diesem Wege möglichst ab sofort neue Kollegen und Kolleginnen anwerben zu können. Schließlich hoffen die „Stoppelhobser“ zum 1. Februar ins neue Heim in der Odenwaldstraße ziehen zu können. Dafür brauchen sie noch neue Erzieher.

(chz)

Quelle: op-online.de

Kommentare