Regen stoppt Festzug - 100 Jahre FC Viktoria

+
Laut, schrill und schräg und dazu wunderbar kraftvoll präsentierte sich die Cover-Gruppe AB/CD gleich mit zwei Leadsängern im Wechsel am Samstag Abend im Festzelt – das Publikum dankte es mit heller Begeisterung.

Urberach - Das hat‘s seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben: Wegen des heftigen Regens sagte der FC Viktoria Urberach gestern Nachmittag seinen Festzug kurzerhand ab und lud die Teilnehmer - allen voran die Festdamen Michelle Dutiné, Clio Sterkel, Madeleine Dutiné und Lana Moritz - ins Zelt ein. +++ Video +++ Von Christine Ziesecke

Optisch wie akustisch prägte der 100. Viktoria-Geburtstag den Ort. Überall kündeten die Kultgruppe „Truck Stop“, diverse Coverbands oder auch Discomusik vom großen Ereignis. Die Rödermärker ließen sich zwar zunächst etwas langsamer, dann aber gewaltig davon anstecken.

Beim ökumenischen Gottesdienst gestern Morgen entzündete Heinz Weber die Kerze des 100 Jahre jungen Fußballvereins an der Osterkerze.

Im Zeichen der Jugend stand der Samstag mit einem „Street Soccer“-Turnier, Torwand, Volleyball und vielen originellen Spiel- und Bastelstationen wie etwa dem Mosaik-Gestalten im Zelt und ums Zelt herum. Blaue Luftballons stiegen scharenweise in den weißblauen Himmel.

Feierlich wurde es gestern Morgen: Beim besinnlichen und zugleich beeindruckend fröhlichen ökumenischen Gottesdienst im Zelt, den die Pfarrer Klaus Gaebler und Oliver Mattes rund ums das Thema Fußball gestalteten, sang der „Rejoice-Chor“.

Viktoria-Präsident Werner Braun, der das Festgeschehen nicht nur dank seines allwissenden Buches stets in der Hand hatte, war schon nach den ersten Stunden sichtlich erleichtert: „Der Donnerstag war der große Probelauf, ob alles funktioniert, ob nichts fehlt und ob die dienstbaren Geister alle gut gelaunt zur Seite stehen - das hat alles wunderbar geklappt, wofür ich allen Helfern sehr dankbar bin. Und je später es wurde am Eröffnungsabend, desto voller wurde es auch im Festzelt - ein voller Erfolg.“

Eine Stunde lang strömte der Regen vor dem Festzug. Da gab‘s für die Teilnehmer nur eines: statt in Urberachs Straßen trafen sich alle im Zelt des Jubilars Viktoria 09 Urberach.

Und Werner Braun erinnert die Viktoria-Freunde daran: „Nicht vergessen: Die Eintrittskarten der Musikveranstaltungen am Freitag und Samstag werden beim Abend der Freunde kostenlos in Lose für die große und gehaltvolle Tombola umgetauscht!“
Doch bevor das Jubiläumsfinale steigt, ist erst einmal Frühschoppen. Um 10.30 Uhr geht er los, spätestens zum Mittagessen wollen die „Bayrischen Hiatamadln“ das Zelt zum Toben bringen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare