Public Viewing zur WM

Rödermark fiebert mit Jogis Jungs

+
Noch stehen sie alle eisern und wehen im Wind - die Flaggen der WM-Teilnehmerländer.

Rödermark - Noch stehen sie alle eisern und wehen im Wind - die Flaggen der WM-Teilnehmerländer. Doch ab dem Achtelfinale geht es ihnen an den Kragen, denn sobald eine Mannschaft ausscheidet, wird die Fahne entfernt!

Schwarz-Rot-Gold steht nicht nur im Garten, sondern auch noch einmal an der Haustür der Familie Roth in der Viehweidstraße, fest verankert und auf lange vier Fußballwochen eingestellt. Wer der deutschen Mannschaft inmitten anderer Fans die Daumen drücken will, hat mehrere Möglichkeiten zum Public Viewing:

Liveticker, Berichte und Bilder: Die WM aktuell in unserem Spezial

Der FC Germania Ober-Roden macht seinen Biergarten zum WM-Stadion. Das Après Ski-Komitee Rödermark hat im Fußballpark Ober-Roden, Kapellenstraße, eine vier mal sechs Meter große Leinwand aufgehängt. Dort wird nicht nur heute Abend die Partie Deutschland gegen Ghana übertragen. Auch fast alle anderen Spiele sind zu sehen.

Lesen Sie auch:

Deutschland - Ghana: Public Viewing in der Region

Im Fußballpark ist Platz für bis zu 500 Fans. Das Portugal-Spiel (kleines Foto) erlebten rund 300 Gäste. Das Après Ski-Komitee empfiehlt eine Reservierung unter der Nummer 06074/484420. Fußballgucken ist auch bei der afrikanischen Nacht des Alternativen Zentrums im „Dinjer-Hof“ angesagt. Ab 20 Uhr singt dort Mutschoko aus dem Kongo.

(chz)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare