Erhebliche Behinderungen

Sanierung: Bahnhofstraße wird nächste Woche Großbaustelle

Nächste Woche, so der Plan von Hessen Mobil, beginnt die Sanierung der Bahnhofstraße. Die ist ab Montag von der Wagnerstraße bis zum Haus Nummer 33/35 gesperrt.
+
Nächste Woche, so der Plan von Hessen Mobil, beginnt die Sanierung der Bahnhofstraße. Die ist ab Montag von der Wagnerstraße bis zum Haus Nummer 33/35 gesperrt.

Nächste Woche, so der Plan von Hessen Mobil, beginnt die Sanierung der Bahnhofstraße. Die ist ab Montag von der Wagnerstraße bis zum Haus Nummer 33/35 gesperrt. Anwohner und Autofahrer müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Rödermark - Am einfachsten hat es der Durchgangsverkehr aus oder nach Ober-Roden: Die Umleitung führt über Rodau- und Konrad-Adenauer-Straße und umgekehrt. Während der ersten Bauphase – sie soll bis Mitte Mai dauern – hebt die Stadt die Einbahnregelung auf. Anwohner und Kunden können von der Traminer in die Bahnhofstraße abbiegen. 

Geschäfte und Handwerksbetriebe bleiben erreichbar und haben der Stadt gegenüber angekündigt, ihre normalen Öffnungszeiten beizubehalten. Die Stadt wiederum weist in der parallel verlaufenden Robert-Bloch-Straße Kurzzeitparkplätze aus. In der Bahnhofstraße, die Teil der L 3097 ist, werden voraussichtlich bis Ende Oktober neue Gas- und Wasserleitungen sowie Leerrohre der Telekom verlegt. Außerdem erneuert Hessen Mobil die Fahrbahn, und die Stadt verbreitert die Bürgersteige auf mindestens 90 Zentimeter. 

Die Baustelle wird auch die Parksituation in Rödermark verschärfen. Denn dort gibt es schon ohne Sonderregelungen und Baustellenabsperrungen große Uneinigkeit über die Handhabe des Ordnungsamts mit Falschparkern. Einige haben das Gefühl, es würde viel zu kleinlich kontrolliert und aufgeschrieben werden. Andere ärgern sich über Falschparker und wundern sich, ob überhaupt Strafzettel verteilt werden. 

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare