Schwimmabzeichen für Viertklässler

+
Die 100 Urberacher Viertklässler freuten sich über ihren Schwimm-Erfolg.

Rödermark - (lö) Fast 100 Urberacher Viertklässler schwenkten gestern Morgen vorm Badehaus ihre bronzenen und silbernen Schwimmabzeichen, ihre „Seepferdchen“ oder freuten sich einfach über ihren Lernerfolg.

Seit Jahren zeigt die Schule an den Linden beim Schwimmunterricht ein Engagement, das über Rödermark hinaus Beachtung findet. Rektor Thomas Pohl, Sportkoordinatorin Miriam Oger und ihre Kolleginnen haben sich das ehrgeizige Ziel gesteckt, dass kein Viertklässler die Schule als Nichtschwimmer verlassen soll.

Die Schule an den Linden kooperiert eng mit dem Verein zur Förderung des Schwimmsports in Rödermark (VFS), der Nichtschwimmer-Kurse anbietet, Projekte unterstützt und Schwimmabzeichen-Prüfungen abnimmt. Auch im nun endenden Schuljahr war diese Kooperation wieder sehr erfolgreich, zogen Pohl und Anne von Soosten-Höllings vom VFS zufrieden Bilanz. Mit Ausnahme von drei Kindern wechselten alle Abgänger als Schwimmer auf die weiterführende Schule.

Es ist uns aber aus in diesem Jahr gelungen, dass alle Viertklässler, die die Möglichkeit hatten, innerhalb von zwei Schuljahren ein ganzes Schuljahr den Schwimmunterricht zu besuchen, als Schwimmer die Grundschule beenden“, sagte Pohl. Die Zusammenarbeit der Schule und des VFS hat sich auch aus Sicht des VFS-Vorstands, der Schulleitung, der Schwimmlehrkräfte sowie der Eltern und der Schülerinnen und Schüler sehr bewährt und soll fortgesetzt werden.

Quelle: op-online.de

Kommentare