Wenn die Glocke fünf Mal läutet

Skiclub feiert den Nichtwinter mit Seilbahngondel und Eisstockschießen

Anton stand der Gondel skeptisch gegenüber. Dennoch fragte sein Vater nach Angeboten für die Jüngsten.
+
Anton stand der Gondel skeptisch gegenüber. Dennoch fragte sein Vater nach Angeboten für die Jüngsten.

Winter: nein, Fest: ja. So lautet das knappe Fazit des Winterfestes des Skiclubs Rodgau (SCR), der in Rödermark daheim ist und dort auch feiert.

Rödermark - Bei angenehmen Temperaturen hatten die SCR-Aktiven ihre fast schon historische Seilbahngondel wieder von Hand vom Marktplatz zum „Lindenhof“ gezogen und machten klar: Hier feiert der Club mit allen Schneefans und sonstigen Freunden. Wie immer hatte das Vergnügen einen Mittelpunkt. Das Eisstockschießen auf schmierseifenglatter Holzbahn ist eine Riesengaudi. Die Glocke erklingt jedes Mal, wenn der Schütze oder die Schützin das Ziel, eine große grüne Mülltonne, trifft.

Alex Döring etwa legte mit vier Voll- und einem Fast-Treffer schon mal für seine Mannschaft der „Dollbohrer“ gut vor und schloss damit zu den „Dreieich-Bombern“ auf. Doch auch das vierköpfige Damenteam der „Hupfdohlen“ aus der SCR-Skigymnastik ließ sich mit jeweils vier Treffern von Marina Roth und Christa Schallmayer nicht lumpen. Wer zu guter Letzt gewann, war letztlich völlig egal. Schön war"s und spaßig auch. Das Winterfest hat allen Gästen und Passanten gezeigt, dass der Skiclub gut feiern kann. Und das natürlich auch mit frisch gegrilltem und flüssigem Kraftfutter.

In den kommenden Wochen geht’s mit hoffentlich viel Schnee bei den Fahrten weiter – so etwa mit den Vereinsmeisterschaften am kommenden Wochenende in Sterzing kurz hinterm Brenner. Bei den Fahrten nach Araba vom 7. bis 14. März und zum Saisonabschluss vom 4. bis 11. April im Schnalstal sind noch Plätze frei – selbstverständlich auch für Nichtmitglieder. Ansonsten ist alles ausgebucht.

Ab in die Tonne: Alex Döring schaffte beim Eisstockschießen viele Punkte für seine Mannschaft, die „Dollbohrer“. Fotos: Ziesecke

Die Planungen für die nächsten regionalen Ereignisse und fürs Sommerprogramm sind auch schon in Gang, erläutert Vorsitzender Gerhard Schickel. In Urberach warten die Vorbereitung des „wumboR“-Laufes rund ums Badehaus am 26. April, den der SCR seit vergangenem Jahr mit organisiert, sowie der Orwischer Woigass am 16. und 17. Mai. Dazu kommen Radtouren und mehr für die eigene sportliche Fitness übers Sommerhalbjahr.

Infos zum Programm gibt’s unter www.skiclub-rodgau.de.

chz

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare