Wohnungsbau an Odenwaldstraße

Rosige Zukunft für „schlimmste Altlast“

+

Ober-Roden - Als „mustergültig“ und „zukunftsweisend“ bezeichnet die CDU/AL-Koalition die Pläne zum Bau von 150 Wohnungen auf dem früheren Firmengelände von Hitzel & Beck. Die Babenhäuser Projektentwicklung Früchtenicht GmbH möchte dort zum Zuge kommen.

Mit dem vorgestellten Projekt könnten gleich mehrere von der Koalition definierte städtebauliche und umweltpolitische Ziele in naher Zeit erreicht werden. Dazu zähle neben der Revitalisierung der seit Jahren unschön anzusehenden Industriebrache vor allem die nachhaltige Sanierung der „umfangreichsten und schlimmsten Altlast in ganz Rödermark“.

Dies gehe einher mit einer erheblichen städtebaulichen Aufwertung des gesamten Bahnhofsumfeldes im Paket mit der beschlossenen Umnutzung und Sanierung des Ober-Rodener Bahnhofes. Unter dem Stichwort „Innenentwicklung statt Außenentwicklung“ werde Wohnraum für bis zu 300 Menschen in zentraler Lage geschaffen, ohne dass weitere Landschaft auf der grünen Wiese versiegelt werden müsse – einer der zentralen Eckpunkte, auf die sich CDU und AL in ihrem Koalitionsvertrag verständigt hatten.

Verkehrsgünstiger Standort

Hinzu komme der verkehrsgünstige Standort in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und damit die Nutzbarkeit des umweltfreundlichen Öffentlichen Personennahverkehrs. Das Projekt beinhalte zudem die Zusage des Investors, Erdwärme für die Energieversorgung des Areals genauso in Betracht ziehen zu wollen wie die Nutzung umwelt- und ressourcenschonender Blockheizkraftwerkstechnik.

Lesen Sie dazu auch:

Aus Altlast wird ein Wohnquartier

Neben der städtebaulichen Aufwertung von Ober-Roden entstehe für die Stadt durch den Verkauf von rund 4.600 Quadratmetern städtischer Fläche im Bereich des heutigen Parkplatzes zwischen Bahnkörper und Odenwaldwaldstraße auch ein finanzieller Vorteil. Unterm Strich betrachtet sind für CDU und AL die Millioneninvestitionen rund um den Bahnhof eine „Wirtschaftsförderung erster Güte“.

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare