TS schafft Rekord im 30. Anlauf

+

Ober-Roden - (ey) Pünktlich zum Jubiläum gab es einen neuen Rekord. Im 30. Jahr verlieh die Turnerschaft Ober-Roden das Deutsche Sportabzeichen in 170-facher Ausführung. „So viele Teilnehmer hatten wir nie zuvor“, freute sich TS-Leichtathletik-Abteilungsleiter Hans Röhrig, der gemeinsam mit Helga Reinbold erneut die Organisation übernommen hatte.

Bei einer Feierstunde im Kulturhallen-Foyer überreichten sie den Absolventen Urkunden und Anstecker.

32 Erwachsene und 138 Jugendliche gingen die Prüfungen an. Röhrig freute sich vor allem, dass nicht nur Leichtathleten, sondern auch Mitglieder aus anderen Abteilungen und über den Verein hinaus am Sportabzeichen-Wettbewerb teilgenommen haben. So stellte sich etwa der Nachwuchs der Fußballabteilung oft in voller Mannschaftsstärke den Sportabzeichen-Prüfungen. Auch die Kooperation der TS-Leichathletik-Abteilung mit der Trinkbornschule wirkte sich positiv auf das Ergebnis aus. Für 69 Kinder und Jugendliche war es das erste Sportabzeichen.

Bei den Erwachsenen blickt Rudolf Benk auf eine besonders beeindruckende Bilanz. Bei allen 30 Sportabzeichen-Prüfungen war er mit dabei und legte diese auch erfolgreich ab. Für Marianne Henryson war es die 25. Wiederholung, Lothar Gierszewski und Alfons Maurer bekamen ihr 20. Sportabzeichen überreicht. Neben den Sportabzeichenträgern wurden noch 48 Personen mit dem Lauf- und Walkingabzeichen ausgezeichnet.

Ob der Rekordzahlen waren die Redner voll des Lobes über die Arbeit der Leichathletik-Abteilung. Der Sportkreisvorsitzende Peter Dinkel, Bürgermeister Roland Kern sowie der Ehrenvorsitzende Hans Groh und Geschäftsführer Norbert Eyßen freuten sich über die positive Resonanz. Kern zeichnete im Namen der Stadt auch zwei besonders sportliche Familien für ihre Erfolge im vergangenen Jahr aus. Ronja, Lisa und Julia Weinert wurden für diverse Meisterschaften geehrt. Titel hatten auch Hans und Jonas Röhrig, der an der Ehrung nicht teilnehmen konnte, eingefahren.

Hans Röhrig bekam für seine Verdienste außerdem von HLV-Präsidiumsmitglied Paul Gast die Goldene Ehrennadel des Hessischen Leichtathletik-Verbandes verliehen. Röhrig ist nicht nur seit vielen Jahren TS-Leichtathletik-Abteilungsleiter. Er ist außerdem seit 1993 Mitglied des Vorstandes des Leichtathletik-Kreises Offenbach/Hanau, zunächst als Schülerwart und seit 1997 als Sportwart.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Rebecca Gotta und Marion Dzicher vom Musikverein 03.

Quelle: op-online.de

Kommentare