Scheitert Briefkasten an 30 Euro?

Ober-Roden - (lö) Liegt‘s an 30 Euro, dass vor der neuen Postagentur in der Heitkämperstraße noch immer kein Briefkasten steht? „Wer nach Dienstschluss Briefe einwerfen will, muss zum alten Postamt in die Dieburger Straße“, kritisiert Reinhold Franz den fehlenden Kunderservice - sechs Monate nach Eröffnung der Agentur.

Stadt und Post schieben sich gegenseitig den Schwarzen Peter zu.

Wir brauchen noch das Einverständnis der Stadt. Das des Eigentümers haben wir schon“, sagte Stefan Hess von der Pressestelle der Deutschen Post AG in Frankfurt gestern auf Anfrage. Zahlen will der Gelbe Riese (108 000 Briefkästen bundesweit, 54,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2008) dafür keinen Cent. Hess verwies auf eine Verordnung, wonach für die Aufstellung von Briefkästen keine Miete verlangt werden dürfe. Es liege schließlich auch im Interesse der Kommunen, wenn ihre Bürger kurze Wege zum nächsten Briefkasten hätten.

Die Stadt habe der Post das Aufstellen eines Briefkastens grundsätzlich zugesagt, hält Bürgermeister Roland Kern dagegen. Allerdings gegen eine jährliche Pauschalgebühr von 30 Euro für die Nutzung des Bürgersteigs. Die Stadt müsse die Post AG wie jedes andere Privatunternehmen behandeln, erklärte Kern. Das habe der Magistrat einvernehmlich festgestellt und sich diese Auffassung vom Hessischen Städte- und Gemeindebund bestätigen lassen.

Lesen Sie hierzu auch den Kommentar von Michael Löw:

Alle gleich behandeln

Schon jetzt zahle die Post - in einem Vertrag festgelegt - 30 Euro pro Jahr für ihre 56 Verteilerkästen in Rödermark. Dort lagern die Postfahrer die Sendungen, die die Postboten dann per Fahrrad weiterverteilen. Gegen diese Regelung, so Kern, „gab es von der Post nicht den geringsten Widerspruch“.

Als Kompromiss habe der Magistrat vorgeschlagen, den Briefkasten an der Agentur aufzuhängen statt ihn aufzustellen. Das würde die Post nichts kosten. Die von der Post AG dazu angekündigte Stellungnahme liege allerdings noch nicht vor.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare