Schnell und einfach im Rampenlicht stehen

+
Mit dem Banner des Sponsors vervollständigten die Ehrengäste symbolisch den Aufbau der mobilen Bühne: Ehrenbürgermeister Walter Faust, Sparkassen-Vorstand Manfred Neßler, Bürgermeister Roland Kern, Landrat Klaus Peter Schellhaas, Bereichsleiter Hans-Peter Schmücker, Jugendamtsleiterin Edith Itta und René Hirsch vom FC Viktoria (von links).

Rödermark (lö) ‐ Gute Nachricht für Vereine aus Urberach, Ober- und Nieder-Roden: Die Stadt Rödermark besitzt seit jetzt eine von drei mobilen Bühnen, mit denen die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg Vereinsförderung betreibt.

Der rund 45 000 Euro teure Anhänger rückt kleinere Konzerte, Podiumsdiskussionen und Siegerehrungen schnell und unkompliziert ins Rampenlicht. Selbst vier Ungeübte brauchten nur knapp eine halbe Stunde, um die 42-Quadratmeter-Bühne auszurichten und aufzuklappen.

Verliehen wird das „Stagemobil“ an Vereine, Schulen und gemeinnützige Organisationen im Geschäftsbereich der Sparkasse Dieburg. Mit 200 Euro pro Wochenende sind sie dabei. Ansprechpartner ist Stadtjugendpfleger Andreas Jacobsen (06074 911-610, E-Mail: andreas.jacobsen@roedermark.de). Der 6,80 Meter lange und 2,50 Meter breite Hänger kann von jedem (stärkeren) Pkw geschleppt werden, der mindestens 2330 Kilo an den Haken nehmen darf.

Manfred Neßler, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, und Klaus Peter Schellhaas, Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg und Vorsitzender der Jubiläumstiftung, erläuterten bei der Übergabe das gesellschaftliche Engagement der Sparkasse. Die Stiftung – Kapital: fünf Millionen Euro – unterstütze Vereine schon lange mit Geschirrmobilen und Zelten, seit kurzem finanziert sie auch Defibrillatoren zur Wiederbelebung bei Herzstillstand. 800 000 Euro, so Neßler, schießt die Sparkasse aus ihrem Gewinn für ähnliche Zwecke zu.

Bürgermeister Roland Kern dankte besonders seinem Vor-Vor-Gänger Walter Faust, der sich in der Stiftung für Rödermark als Standort der mobilen Bühne stark gemacht hatte. Ihren ersten Einsatz hat sie bei der Mini-WM des FC Viktoria Urberach am Wochenende.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare