Mit Sprung zur Seite ausgewichen

Schwarzer SUV rast auf Mann zu

Rödermark - Nach einem Vorfall vom Freitagnachmittag auf der Straße Im Taubhaus, Höhe Sparkasse, sucht die Polizei Dietzenbach Zeugen.

Gegen 17 Uhr soll ein schwarzer SUV mit OF-Kennzeichen, durchdrehenden Reifen und Dauer-Hupe auf einen Fußgänger zugefahren sein. Der Fahrer soll den Mann dann noch bedroht haben. Das Opfer konnte eine Kollision nur durch einen Sprung zur Seite verhindern.

Anschließend habe der 40 bis 50 Jahre alte Geländewagenfahrer, der als 1,80 Meter groß beschrieben wird, den 27-Jährigen bedroht. Erst als sich ein älterer Herr und eine Dame bemerkbar machten, stieg der schlanke Autofahrer, der kurze graue Haare hatte und ein helles Hemd trug, wieder in seinen Wagen. Er fuhr in Begleitung einer etwa 1,60 bis 1,70 Meter großen, 40 bis 45 Jahre alten Beifahrerin davon. Die Frau hatte eine kräftige Statur, blonde schulterlange Haare und war mit einer pinkfarbenen Fleecejacke und Hose bekleidet. Hinweise nehmen die Beamten unter 06074/8370 entgegen. (bp)

Bilder: Geisterfahrer verursacht Unfall auf B45

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Federico Gambarini/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion