Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

Schwindler flieht nach Unfall

Urberach - Nach einem Unfall, der am 6. Juli gegen 14.15 Uhr an der Taubhaus-Kreuzung passiert war, schien für alles geregelt: Die Fahrer tauschten ihre Daten aus.

Mittlerweile musste eine 42-Jährige feststellen, dass ihr Unfallgegner einen falschen Namen und eine falsche Handynummer angegeben hatte. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht: Der Fahrer eines schwarzen Golf Cabrio hatte der Frau die Vorfahrt genommen. Doch auf dem Schaden von 2 000 Euro bleibt sie zunächst sitzen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war das Cabrio Mitte Juni an einen unbekannten Mann (etwa 25) verkauft worden. Die Polizei in Dietzenbach sucht Zeugen, die das an der Beifahrerseite beschädigte Cabrio mit MKK-Kennzeichen und den Ziffern 1865 seit 6. Juli gesehen haben: Tel.: 06074/837-0. (lö)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion