Seit 50 Jahren verheiratet

Karl und Irmgard Bischof sind seit 50 Jahren verheiratet und haben gute und schwere Zeiten erlebt. Foto: Löw

Ober-Roden - (lö) Ihre Goldene Hochzeit feiern heute Irmgard und Karl Bischof im Ober-Röder Wiesengrund. Sie hatten sich 1957 kennen gelernt, am 10. März 1959 traten sie im Frankfurter Römer vor den Standesbeamten und in der Antonius-Kirche vor den Traualtar.

Karl Bischof, Jahrgang 1924 und echter Frankfurter, lernte nach der Volkshochschule Koch im renommierten Savoy-Hotel. 1942 warf der Zweite Weltkrieg auch seine Lebensplanung durcheinander: Arbeitsdienst, Wehrmacht, fünf Verwundungen in Russland, fünf Jahre Gefangenenlager am Schwarzen Meer. Besonders bitter für den jungen Mann: Er hatte sich nach der Kapitulation des Dritten Reichs zusammen mit zwei Kameraden schon von Budweis nach Niederbayern durchgeschlagen und glaubte sich in der relativ sicheren US-Besatzungszone. Doch die Amerikaner lieferten ihn nach Russland aus.

Als Karl Bischof 1950 nach Frankfurt zurückkehrte, wurden keine Köche für Luxushotels gebraucht. „Mein Vater hatte einen Taxibetrieb mit drei Autos. Den habe ich über Nacht übernommen“, berichtete er von seinem beruflichen Neustart. Karl Bischof fuhr nicht nur Taxi, sondern engagierte sich jahrzehntelang in Aufsichtsrat und Vorstand der Taxigenossenschaft Frankfurt. Die Vereinigung der Frankfurter Taxiunternehmen dankte dafür mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

Irmgard Bischof (77) arbeitete nach ihrer Lehre als Buchhalterin. 1970 zog das Paar nach Ober-Roden, weil‘s in Frankfurt keine bezahlbaren Wohnungen gab. „Da war hier nur Feld und Wiese“, erinnert sich Irmgard Bischof an die ersten Jahre im Wiesengrund zurück.

Arbeit, Familie, Haus, Singen bei den Lehr‘schen Chören - die Bischofs führ(t)en ein unauffälliges Leben, aus dem das Jahr 1984 heraus ragte: Damals rettete Karl Bischof einem türkischen Mädchen, das beim Spielen durch ein Glasdach gestürzt war, durch sein beherztes Eingreifen das Leben.

Zur Goldenen Hochzeit gratulieren unter anderem drei Kinder und drei Enkel. Gefeiert wird heute mit einem Tag der offenen Tür.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare