Wer singt das beste Rödermark-Lied?

+
Stadt und Gewerbeverein stecken mitten in den Vorbereitungen des neu konzipierten Markttages „Midde noi“ vom 24. bis zum 27. Juni.

Ober-Roden (lö) ‐ Stadt und Gewerbeverein stecken mitten in den Vorbereitungen des neu konzipierten Markttages „Midde noi“ vom 24. bis zum 27. Juni.

An diesem Wochenende werden die Einweihung der umgebauten Frankfurter Straße sowie 30 Jahre Stadtrechte für Rödermark und 30 Jahre Fachhandel und Handwerk Ober-Roden (FHO) gefeiert.

Gesucht wird das Rödermark-Lied. Am Wettbewerb können Solisten, Chöre, Musikvereine und Bands aller Musikstile teilnehmen. „Wir sind offen für alle und für alles“, sagte Bürgermeister Roland Kern. Wichtigste Voraussetzung: Das Lied muss am 27. Juni ab 20 Uhr live auf dem Marktplatz vorgetragen werden. Dann entscheidet das Publikum über die Gewinner. Für die drei besten Stücke hat der Gewerbeverein Gutscheine im Wert von 150, 100 und 50 Euro ausgelobt. Interessenten können die Teilnahmebedingungen bei Thomas Mörsdorf von der Stabsstelle Leitbild und Stadtentwicklung anfordern: thomas.moersdorf@roedermark.de.

Der Gewerbeverein hat derweil ein Gewinnspiel gestartet, das die Stammkunden trotz Baustelle und Sperrung der Frankfurter Straße an die Geschäfte im Ortskern binden soll. Zehn Firmen machen bis Mitte Juni mit, zu gewinnen gibt‘s es 400 Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von rund 5500 Euro, kündigte Karlheinz-Hitzel vom FHO an. Die Geschäfte rund um die Baustelle müssen nach Auskunft Hitzels derzeit einen Umsatzrückgang von durchschnittlich 30 Prozent verkraften.

Quelle: op-online.de

Kommentare