Sport-Party auf 250 Tonnen Sand

+
Drittes „Orwisch Beach“vor dem Badehaus dauert volle zehn Tage.

Urberach ‐ Zur zehntägigen Party auf 250 Tonnen Sand wird das „3. Orwisch Beach“ auf dem Parkplatz des Badehauses. Von 2. bis 11. Juli ist hochkarätiger Beachvolleyball-Sport in ein buntes Rahmenprogramm eingebunden. Von Michael Löw

Orga-Chef Peter Schröder erwartet zum A-Turnier am 3. und 4. Juli wieder viele Spieler von der Landes- bis zur 1. Bundesliga. Sie können reichlich Punkte ergattern - sowohl für die HVV- als auch für die DVV-Rangliste, die zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft am Timmendorfer Strand berechtigen. Am 10. und 11. Juli kämpfen die Teams um hessische Ranglistenpunkte und um die Teilnahme am „Red Bull Beach Boy Turnier“ gegen die Weltmeister Jonas Reckermann und Julius Brink. Trendiger Strand-Sport wird am Samstag von 9 bis 19 Uhr und am Sonntag ab 11.30 Uhr geboten. Fallschirm-Zielspringer werden mit dem Ball auf dem Center Court landen, auf dem gegen 14 Uhr die Finalspiele beginnen.

Veranstalter von „Orwisch Beach 2010“ ist die Stadt, Ausrichter die „City Beach Events Ltd.“. Die Organisation wird vom MTV Urberach, dem mit 2000 Mitgliedern größten Sportverein in Rödermark, übernommen.

Schröder verspricht ein Rahmenprogramm, das es durchaus mit dem sportlichen Teil aufnehmen kann: Jugendliche können beim Beach-Sommercamp baggern und pritschen. Kleinere Kinder bekommen einen eigenen Sandberg zum Spielen und werden von Kindergärten und Animateuren unterhalten. Neben Ständen mit kulinarischen Spezialitäten gibt es moderierte Mini-Events, Gewinnspiele und zu guter letzt Beachpartys ab 19 Uhr.

Orwisch Beach 2009 in Bildern

„Orwisch Beach“ in Urberach

Fußballfans können von Anfang an alle Spiele der WM auf einer großen Leinwand vor dem Badehaus verfolgen.

Eröffnet wird „Orwisch Beach“ am Freitag, 2. Juli, um 15 Uhr. Dann treten Freizeit- Firmen- und Behördenteams gegeneinander an.

Weitere Sponsoren, die sich am Badehaus präsentieren möchten, können sich an Peter Schröder, zel.: 06074 93827 oder kontakt@city-beach-events.de sowie Thomas Mörsdorf, Tel.: 06074 911-301 oder thomas.moersdorf@roedermark.de wenden.

Bürgermeister Roland Kern: „Im Namen der Stadt bedanke ich mich schon jetzt für das Engagement der Gastronomen und der Firmen, die geholfen haben, solch ein schwierig zu finanzierendes Projekt zu unterstützen.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare