Stadt durchforstet Dienstleistungen

Rödermark ‐ Die Stadt möchte neue Wege der Haushaltskonsolidierung gehen. Nachdem die internen Konsolidierungsrunden „die letzten zwei Jahre nicht mehr funktionierten“, wird Stadtkämmerer Alexander Sturm „nun einen anderen Schwerpunkt setzen“. Von Bernhard Pelka

Das kündigte er gestern vor der Presse an. Der Erste Stadtrat hat vor, den Entscheidungsträgern im Magistrat und Parlament detaillierte Zahlen vorzulegen, die nicht nur die Kosten der städtischen Angebote und Pflichtaufgaben pauschal spiegeln, sondern auch offen legen, welche Kosten für Zusatz- und Teilleistungen in diesen Preisen eingeschlossen sind.

„Das wird deutlich machen, was uns eine bestimmte Qualitätsstufe bei bestimmten Leistungen kostet“, erläuterte der Kämmerer. Dies werde dann die Entscheidungsgrundlage dafür sein, „ob wir uns diese Qualitätsstufe noch leisten wollen und können oder nicht“.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare