Stadt investiert in U 3-Betreuung

Rödermark ‐ Die so genannte U 3-Betreuung und die Abwassereinigung sind im nächsten Jahr die Investitionschwerpunkte der Kommunalen Betriebe Rödermark (KBR). Erster Stadtrat Alexander Sturm hat jetzt den Wirtschaftsplan der Stadtwerke vorgelegt. Von Michael Löw

1,65 Millionen Euro geben die KBR nach Auskunft des Ersten Stadtrats Alexander Sturm (CDU) für einen Mini-Kindergarten im Urberacher Bruch aus.

Zweitgrößter Posten ist die Modernisierung der Kläranlage. 650.000 Euro sind nötig, um die Faulgas-Verwertung und die Reinigungsleistung zu optimieren. Im Investitionsplan des Jahres 2011 stehen außerdem Anlaufkosten von 300.000 Euro für das Betreute Wohnen auf dem bisherigen BA-Gelände und 250.000 Euro, um den Brandschutz in der Halle Urberach zu verbessern und den Zugang barrierefrei umzubauen.

Der Wirtschaftsplan 2011, also der Haushalt der KBR, schließt voraussichtlich mit einem Defizit von 860.000 Euro ab. Die Ausgaben bezifferte Sturm mit rund 15,5 Millionen Euro, die Einnahmen mit knapp 14,7 Millionen Euro. Trotz der Finanzlücke ist Sturm optimistisch, ohne neue Kredite auszukommen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Rainer Sturm/pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare