Sternsinger sammeln für Kenia

Rödermark - Dutzende von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bereiten sich in den katholischen Kirchengemeinden auf die Sternsingeraktion vor.

Unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit“ bringen sie Anfang Januar den traditionellen Segen „C+M+B“ in die Häuser und sammeln Geld für Hilfsprojekte in Westafrika. Die Sternsinger der St. Nazarius-Gemeinde üben am Mittwoch, 28. Dezember, ab 11 Uhr im „Forum“ Texte und Lieder. Die Organisatoren Alfons und Wilma Gotta haben drumherum ein Programm mit Spielen und Mittagessen vorbereitet. Neue Sternsinger können an diesem Tag kurzfristig dazu stoßen. Die Ober-Röder Sternsinger besuchen am Dreikönigstag die Kindergärten, das Haus Morija und das Rathaus, am 7. Januar sind sie in der Gemeinde unterwegs. Wer ihren Besuch wünscht, muss bis spätestens Neujahr einen Anmeldezettel ausfüllen, der in der Kirche liegt.

In Urberach treffen sich die Sternsinger am Mittwoch, 4. Januar, um 16.30 Uhr zum Einkleiden und Proben im Gemeindezentrum. Um 18 Uhr feiert Diakon Eberhard Utz in der St. Gallus-Kirche den Aussendunggottesdienst mit ihnen. Vom 5. bis zum 7. Januar ziehen sie von Haus zu Haus. Mittags legen die Sternsinger eine Pause im Gemeindezentrum ein, gegen 17 Uhr kehren sie an allen drei Tagen von ihren Sammelrunden zurück. Am Sonntag, 8. Januar, feiert die St. Gallus-Gemeinde um 10 Uhr den festlichen Dankgottesdienst in der Kirche. Danach werden die gespendeten Süßigkeiten im Gemeindezentrum unter den Heiligen Drei Königen und ihrem Gefolge verteilt. Die Gallus-Gemeinde lädt ihre Sternsinger am 14. Januar um 12 Uhr einem Dankeschönessen ein.

Bilder: Bouffier lobt Sternsinger für soziales Engagement

Das Sternsingen ist die weltweit größte Sammelaktion von Kindern für Kinder. Im vorigen Jahr kamen allein in Deutschland mehr als 46 Millionen Euro zusammen. Mit den Spenden werden Projekte in Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika unterstützt. Ein Land steht aber im im Mittelpunkt dieser Benefizaktion. (lö)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare