Straußwertschaft lockte Äppelwoi- und Mundartfans

+
Die „Straußwertschaft“ lockte hunderte von Äppelwoi- und Mundartfans nach Rödermark.

Rödermark - (chz) Wo das „Kränzche“ hing, schien sich am Wochenende wie ein Lauffeuer in der ganzen Umgegend herumgesprochen zu haben: Hunderte von Äppelwoi-Fans drängten sich in Garten und Scheune von Familie Weckesser in der Bachgasse, die nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr auch diesmal für zwei Tage ihre „Orwischer Straußwertschaft“ öffnete.

Sogar „wumboR“, das apfelförmige Rödermark-Maskottchen, hatte den Weg in den idyllischen Hof gefunden. Dazu kamen viele illustre Gäste, allen voran - sehr zur Freude der Organisatoren Alfons Weckesser und Martin Hofmann und ihrer Mundartgruppe „Rodauschiffer“ - HR-Moderator Karl-Heinz Stier und der Frankfurter Sänger und Liedermacher Rainer Weisbecker.

Der leckere Äppelwoi war für diese Tage ausschließlich aus Äpfeln von eigenen Streuobstwiesen gekeltert worden und fand bembelweise reißenden Absatz.

Bis auf die Bachgasse hinaus standen die Menschen und sangen und klatschten mit, während die „Rodauschiffer“ (Marcella und Rudi Hagenauer , Martin Hofmann , Alfons Weckesser , verstärkt durch Gerald Jäger) gemeinsam mit Weisbecker ihre herrlich deftigen, aber auch lyrischen Lieder rund ums Stöffche sangen. Selbiges war für diese Tage ausschließlich aus Äpfeln von eigenen Streuobstwiesen gekeltert worden und fand bembelweise reißenden Absatz. Am zweiten Tag waren nicht nur Sauerkraut und Rindswurst, sondern auch jeglicher Apfelwein ausverkauft war und die emsigen Mitglieder der Familien Weckesser und Hofmann standen vor leeren Glasballons. Zwar nicht gerade auf hausgemachten Äppler, wohl aber auf „Rodauschiffer“ samt Weisbecker können sich die Rödermärker schon in Kürze wieder freuen: Sozusagen im Duett treten sie am Montag , 22. Juni, beim Jubiläumsfest des FC Viktoria Urberach auf.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare