Streicher unterstützen Chor Sportliche Großveranstaltung

+
Junge Streicher verwunderten mit ihrer Leistung das Publikum in der dicht gefüllten KSV-Halle.

Urberach (chz) ‐ Sichtlich wohl fühlt sich der Chor der Schule an den Linden in seinem Ausweich-Konzertsaal, dem KSV-Heim. Gut 60 junge Sänger präsentierten beim Sommerkonzert humorvolle und peppige Lieder rund Sommer und Freundschaft bis zum Automarken-Quodlibet, das auch die Zuhörer mit einem stimmgewaltigen „Om-ni-bus“ in verschiedenen Tonhöhen beanspruchte.

Die quirligen Grundschüler, wie immer liebevoll und einfühlsam und dennoch mit fester Hand geleitet von Sigrid Margraf, wurden am Klavier wieder von Ulrike Stahn begleitet. Viele junge Solisten, großteils aus den vierten Klassen, bereicherten das Programm und zeigten, was sie neben dem schulischen Unterricht auch an der Musikschule oder bei Privatlehrern so lernen.

Allen voran begrüßten die „Blechifanten“, das neue Kinderorchester und Einsteigerprojekt des Musikvereins 06 Urberach unter der Leitung von Michael Gurnik, mit der „Ode an die Freude“ die vielen Gäste. Am Klavier gefielen auch Georgia Gavriilidou und Anna Müller, Johanna Pfeffer und Can Yildirim, alle aus den vierten Klassen. Das Gitarren-Duo Louis Rittersberger und Oliver Tobisch erhielt ebenso großen Applaus wie Vivienne Misch und Torben Freiß mit Querflöte und Klarinette. Bewundernswert für Laien waren auch wieder die jungen Streicher, diesmal Sarah Hohm, Lena Huber und Franziska Seitel.

Nach vielen Sonderschichten zur Vorbereitung des Konzerts bedankte sich Sigrid Margraf herzlich bei der Schulleitung, den Kollegen und den Eltern für das allseitige Entgegenkommen. Zudem ging der Dank an Viola Kühn für die gute Zusammenarbeit mit dem KSV.

Chorleiterin Sigrid Margraf hat ein neues großes Projekt in Angriff genommen: Sie will ein Musical einstudieren, das im kommenden Frühjahr vor bis zu 2 000 Zuhörern in der Kulturhalle aufgeführt werden soll.

Quelle: op-online.de

Kommentare