Vom Süden inspiriert

Karin Kück (links) und Sigrid Lang inmitten ihrer Werke mit dem Titel „Obst und Südfrüchte“ im Farbraum der Künstlergruppe KiR im Eingangsbereich des Breidert-City-Centers. Die Ausstellung mit teils großflächigen Ölgemälden kann noch bis zum 19. März besichtigt werden. Foto: Ziesecke

Ober-Roden - (chz) „Obst und Südfrüchte“ heißt der etwas verwirrende Titel der neuesten Ausstellung, die am im Farbraum der Künstlergruppe KiR im Breidert-City-Center eröffnet wurde. Sigrid Lang - vielen Rödermärkern bekannt durch ihre Mosaikfische auf der Bank und weitere Werke auf dem Skulpturenweg entlang der Rodau - steuert dazu Mosaike bei.

Ein langer Aufenthalt der Künstlerin im Süden Portugals lieferte die Ideen zu Bildern, Spiegeln, Lampen sowie Innen- und Außengestaltungen. Zwei Mosaik-Gesichter von Sigrid Lang, die seit drei Jahren wieder in Ober-Roden lebt, waren bis Anfang dieser Woceh auch im alten Torbogen des Rathauses Ober-Roden ausgestellt.

Das „Obst“ dazu liefert Karin Kück. Die freiberufliche Grafikerin und Illustratorin ist Norddeutsche, lebt aber seit 14 Jahren in Urberach und malt leidenschaftlich gerne großflächige Ölbilder, an denen sie das Zusammenspiel von Form und Farbe immer wieder interessiert. Sie stellt Obst- und Blumenbilder aus: „Die meisten sind Eindrücke aus meiner Küche - Früchte, bevor sie zu Obstsalat verarbeitet wurden.“

Die neue Ausstellung - übrigens auch von außen durch die großen Fenster des Farbraums zu sehen - ist bis zum 19. März zu den Öffnungszeiten des Farbraums zu erleben. Immer am dritten Samstag im Monat gibt‘s Neues: dann präsentieren Heike Fetting und Wilhelm Glaser eigene Werke.

Quelle: op-online.de

Kommentare