Am Sonntag viel los auf dem Festplatz

Wehr zeigt beste Seiten

+
Jennifer Kohler ist die erste Urberacher Feuerwehrfrau mit einem LKW-Führerschein.

Urberach - Der Festplatz gehört am nächsten Sonntag ab 10.30 Uhr dem „Tag der Feuerwehr“. Dabei druckt die Wehr für Autofahrer die zu ihrem Fahrzeug passende Rettungskarte aus, die wichtige Informationen für die Feuerwehr im Einsatzfall bereithält.

Gezeigt wird auch eine Personensuche mit speziell ausgebildeten Hunden. Stichwort: „Mantrailing“. Zum Programm gehören überdies Unfallsimulationen im Gurtschlitten (Aufprall bei geringer Geschwindigkeit). An einem Infostand gibt es Details zu Rauchmeldern, die ab 1. Januar 2015 in allen privaten Haushalten Pflicht sind. Das Publikum erlebt Showübungen beider Stadtteilfeuerwehren sowie der Jugendfeuerwehr Urberach und ein Platzkonzert des Musikverein 06 Urberach. Auch Kinderbelustigung und viel Gutes aus der Küche fehlen nicht.

Der kleine Aufkleber, auf den der stellvertretende Jugendwart Werner Klose zeigt, kann Leben retten.

Unterdessen meldet die Urberacher Feuerwehr eine weitere interessante Entwicklung. LKW-Fahren ist dort jetzt nicht mehr nur Männersache. Denn Jennifer Kohler ist die erste Urberacher Feuerwehrfrau mit LKW-Führerschein. Sie kann in Zukunft nicht nur kleine Feuerwehr-PKW, sondern auch große Brummis fahren. Die Führerscheinklasse „C“ wurde von der Stadt Rödermark finanziert und ermöglicht es Jennifer Kohler, die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr noch intensiver zu begleiten als bisher. Selbst einmal in der Jugendfeuerwehr als kleines Mädchen angefangen, bildet sie seit mehreren Jahren mit anderen Kameradinnen und Kameraden die Jugendlichen aus. Weiterhin ist sie im Jugendausschuss tätig. Derzeit verstärken sechs Frauen die Einsatzabteilung der Stadtteilfeuerwehr Urberach.

Großübung der Jugendfeuerwehren

Großübung der Jugendfeuerwehren

bp

Quelle: op-online.de

Kommentare