Böffinger ist Doppel-Europameisterin

+
Zwei Goldmedaillen brachte Annette Böffinger von der Tai Chi-EM mit nach Urberach.

Urberach (lö) - Annette Böffinger vom MTV Urberach hat bei den Tai Chi-Europameisterschaften in Frankreich fünf Medaillen gewonnen. Zwei Mal stand sie sogar ganz oben auf dem Treppchen.

Der Erfolg freut nicht nur die Sportlerin, sondern auch Rödermarks größten Verein, bei dem sie schon seit vielen Jahren Tai Chi, Kung Fu und Qi Gong unterrichtet.

„Ich eigentlich kein Wettkampf-Typ, ich muss da immer geschubst werden“, gestand Annette Böffinger gestern gegenüber unserer Zeitung. Der Präsident des europäischen Tai Chi-Verbandes hatte sie zur Reise nach Paris überredet. Mehr als 250 Tai Chi-Sportler aus 20 Staaten haben bei den Europameisterschaften die Besten in mehreren Sparten ermittelt. In der französischen Hauptstadt fanden Wettkämpfe in den verschiedenen Hand- und Waffenformen sowie in Pushhands (Partnerübungen) statt.

Bei ihrem ersten großen Wettkampf schaffte Annette Böffinger mit zwei Goldmedaillen, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen einen hervorragenden internationalen Erfolg. Gold und Silber gewann sie mit dem Säbel, Gold und Bronze mit Handformen und die zweite Bronzemedaille mit dem Schwert.

Tai Chi seit 31 Jahren

Annette Böffinger hat vor 31 Jahren mit Tai Chi angefangen. „Tai Chi hat zwei Wurzeln. Die eine ist der Kampfsport, die andere ist der Gesundheitssport“, erklärt sie. Zunächst unterrichtete sie an der Sport-Uni in Frankfurt, seit Mitte der neunziger Jahre ist sie Trainerin beim MTV.

Wer Interesse an den taoistischen Künsten hat, ist zu einem unverbindlichen Probetraining eingeladen. Informationen gibt es bei Annette Böffinger (06074/61013), oder bei der MTV-Geschäftsstelle in der Schömbsstraße 32 (06074/5311).

Annette Böffinger gibt ihr Wissen und Können an Anfänger und Fortgeschrittene weiter. Tai Chi eröffne einen Ort der Ruhe und Entspannung, der intensiven Arbeit mit unserem Körper, der Zentrierung auf das Wesentliche. Die sanften und langsamen Bewegungen sind für alle Altersstufen geeignet. Regelmäßig ausgeführt, fördern sie Beweglichkeit, harmonisieren und verstärken den Energiefluss und verbessern so die Gesundheit.

Das Kung Fu des Li-Stils gehört zu den weichen Kampfkünsten und beruht auf den gleichen Bewegungsprinzipien wie das Tai Chi. Qi Gong Übungen des Li-Stils stärken und kräftigen den ganzen Organismus.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare