Frau zeigt Vorfall im Aldi-Markt an

Facebook-Nutzerin warnt vor Trickdiebin mit Rasierklingen

+
Dieses Bild postete eine Facebook-Nutzerin und warnte damit vor Trickdieben.

Ober-Roden - Mit einer Rasierklinge soll eine junge Trickdiebin versucht haben, eine Frau in einem Supermarkt in Ober-Roden zu beklauen. Der Vorfall sorgt in Facebook für eine hohe Aufmerksamkeit.

Es ist keine ungewöhnliche Masche von Trickdieben, trotzdem sorgte sich rund um den Jahreswechsel für eine hohe Aufmerksamkeit in den Sozialen Netzwerken. In Facebook schilderte eine Nutzerin einen Vorfall im Aldi-Markt an der Senefelder Straße im Rödermarker Stadtteil Ober-Roden. Wie die Frau am vergangenen Freitag, 30. Dezember, berichtete, sei sie im Markt von einem nicht deutsch sprechenden Mädchen um eine Spende gebeten worden. Sie habe darauf nicht reagiert, so dass das Mädchen sie kurze Zeit bedrängte. Weiter schildert die Facebook-Nutzerin, dass sie später zu Hause eine Rasierklinge (siehe Foto oben) an ihrer Jacke entdeckte. Der Trickdiebstahl war missglückt. Die Kundin erstattete Strafanzeige bei der Polizei.

Diese Meldung einer Facebook-Nutzerin wurde über 1500 Mal im Netz geteilt.

„Solch eine Vorgehensweise ist nicht ungewöhnlich“, sagt Polizeisprecher Rudi Neu, „die Diebe sind mit solchen Rasierklingen ziemlich geschickt.“  Der Polizeisprecher warnt auch im Allgemeinen vor den Maschen der Trickdiebe. „Sie rempeln die Opfer an, sprechen sie an, lenken sie ab. Dabei schneiden sie dann die Jacken auf. So schnell kann man das gar nicht wahrnehmen.“ Der Facebook-Post aus Rödermark wurde seit dem 30. Dezember bereits über 1500 Mal geteilt. Andere Nutzer sprachen von ähnlichen Erlebnissen auch in Dietzenbach und Neu-Isenburg. (dani)

Die gängigsten Tricks der Diebe

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion