Tuning-Treff

1 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
2 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
3 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
4 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
5 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
6 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
7 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
8 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.
9 von 26
Blitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Das Szene-Event nur für Privatleute hat sich längst zum Selbstläufer entwickelt. Und so fuhren nun über 300 „angespitzte“ schwere Motorräder in den Ober-Rodener Gewerbepark ein.

Bitzende Auspuffrohre, Motoren auf Hochtouren, schwarze Lederkombis und viele bekannte Gesichter. Vor sieben Jahren hat Kurt Rösner einen Tuning-Treff mit anfänglich 30 Motorradbegeisterten ins Leben gerufen. Als Szene-Event nur für Privatleute hat sich diese Veranstaltung längst zu einem Selbstläufer entwickelt.

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion